Ein Engel für Faraba Sutu.

Allein in 2013 schaffte es eine einzige Frau über 2.000 EUR für unser Projekt in Faraba Sutu zu sammeln bzw. selbst zu spenden. Bärbel Stut arbeitet freiberuflich mit und für betriebliche Interessenvertretungen. Durch Beratung und Choaching versucht ihren Teil dazu beizutragen, dass sich die Arbeitsbedingungen verbessern. Ihre Seminare nutzt sie seit einem Jahr auch, um auf die Situation in Gambia aufmerksam zu machen und für das Projekt Faraba Sutu zu werben.

Frau Stut ist promovierte Politologin und ausgebildete Supervisorin und hält am liebsten Kommunikationsseminare. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt ist es im Moment, psychische Belastungen abzubauen.
Neben zwei Patenkinder im Verein „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“ unterstützt sie in unglaublicem Maße unser Projekt in Faraba Sutu. Es ist nicht zu letzt ihr Verdienst, dass die Schulspeisung in Faraba seit November 2012 dauerhaft und konstant realisiert werden konnte.

In der Zwischenzeit konnten wir bereits einen Zuwachs an Kindern verzeichnen, der gemäß Projektleiter W. Rehm auf das gute Essen zurück zu führen ist.

 

Wir hoffen Frau Stut bei Ihrem Hobby „gemeinsam Krach zu machen“ zu unterstützen und werden in 2014 ein paar Rasseln, Klappern und Trommeln aus Gambia mitbringen. Nicht im Geringsten kann das unsere Dankbarkeit und Anerkennung wiederspiegeln, dennoch hoffen wir Ihr neue Ideen zur Umsetzung vom selbst beschriebenen „Krach mit Rhythmus“ zu geben. Wir freuen uns sehr, dass es Menschen wie Fr. Stut gibt, die uns so sehr helfen Gutes zu tun.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.