2017: Aktion: Reis gegen den Hunger

Unser Verein hat vor einigen Jahren begonnen in Gambia etwas gegen die Auswirkungen der Spekulationen auf dem Weltmarkt und dessen Folgen für die Ärmsten zu unternehmen. Der Preis für Reis wurde für weite Teile der Bevölkerung unerschwinglich.

 

In den vergangenen Jahren wurde das „Reisgeld“ der Pateneltern direkt an die Familien der Patenkinder ausgezahlt und ermöglichte mehr Hilfe auf Grund geringerer Transportkosten.

Zusätzlich wurden allgemeine Reisspenden zur Unterstützung der Schulküche verwendet. Hier wurde durch Mitglieder des Vereins beim Versorgungsengpass 2016 der Reis für die Schulküche vor Ort erworben und an die BCS N´dofan übergeben.

 

Der Verein möchte auch 2017 im Dorf N´dofan auf der Nordbank helfen. Dort leben die meisten Patenkinder des GBG. Ein Sack Reis kostet ca. 25-30,- € und er sichert die Ernährung einer ganzen Familie für einen Monat.

 

Paten spenden bitte unter der Nennung der Nummer Ihres Patenkindes + Reis, allgemeine Spenden sind bitte nur als Reisspenden zu kennzeichnen.

Selbstverständlich erhalten alle Spender ab 10 € eine Spendenquittung. Falls die Zeichen im Verwendungszweck nicht ausreichend sind, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an: info@gambia-verein.org, die Spendenquittung wird umgehend ausgestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.