Bericht unseres Mitarbeiters

Wir möchten gern den Monatsbericht unseres Mitarbeiters zum medizinischen Einsatz mit Euch teilen:

 

Wir hatten einen sehr arbeitsreichen Monat März. Frau Gesper und ihr Team kamen am selben Tag zusammen mit Kerstin am 28. Februar an. Am nächsten Tag erhielt ich einen Anruf von Lamin G., um mich mit Frau Gesper und ihrem Team zu treffen. Ich gab ihnen 14 Uhr an, da ich es eigentlich schaffen sollte. Vorher holte ich die Arbeitserlaubnis für Frau Gesper und ging dann zum Treffen mit ihr und ihrem Team. Ich war etwas zu spät zu unserer Verabredung gekommen.  Aber ich rief Lamin G. an und teilte ihm mit, dass ich etwas spät dran sein werde, was er leider Frau Gesper nicht erzählte. Als wir zu unserem ersten Treffen ankamen, war sie ein wenig überrascht, dass ich keine Krankenschwester war, und so erklärte ich Kerstin, dass ich Lamin G. angerufen habe, um ihm von meiner Verspätung zu erzählen. Werner war dort. Wir hatten ein Treffen und planten alle unsere Aktivitäten. Alle unsere Aktivitäten verliefen gut, da wir alle Schulen besucht hatten, die wir geplant hatten, abgesehen von einer Schule in Ghana Town, die ich aufgrund meiner regulären Arbeit nicht mit besuchen  konnte. Ich nahm mir all die anderen Tage von meiner regulären Arbeit frei, um die Pläne der Aktivitäten mit Frau Gesper und ihrem Team und einige Aktivitäten mit Kerstin zu erfüllen. Ich arbeitete von Montag bis Samstag und sogar an einigen Sonntagen. Am letzten Tag, als Frau Gesper ging, aßen wir mit ihr und ihrem Team zusammen mit Kerstin, Werner, Lamin G. und seiner Frau Isatou, der geprüften Krankenschwester, und einer anderen deutschen Dame, die mit Werner kam. Ich habe mein Bestes gegeben, um alle Arbeitspläne und Aktivitäten mit Frau Gesper und Kerstin zu erfüllen.

Alles in allem war es ein sehr arbeitsreicher Monat, da wir manchmal um 5 Uhr früh anfangen mussten, eine schwere Schachtel Schulsachen tragen und etwa 10 Minuten zur Hauptstraße laufen mussten, um das Team zu treffen. Vielen Dank


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.