Monats Archiv: Juni, 2018

2018 DSGVO und Datenschutz beim GBG

In diesem Jahr kamen auf alle Vereine weitreichende Änderungen zu. Seit dem 25. Mai 2018 gilt die neue EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) auch in Deutschland. Auch unser Verein ist betroffen und hat Regeln zur Verwendung und Berechtigung zur Nutzung personenbezogener Daten festgelegt.

– Der Zugriff auf Mitgliederdaten ist ausschließlich dem aktuellen Vorstand und Schriftführer (5 Personen) möglich.
– Alle zukünftig ausscheidenden Vorstandsmitglieder verpflichten sich zur Löschung der Daten und bestätigen diese schriftlich an den amtierenden Vorstand.

Einen Datenschutzbeauftragten und die damit verbundenen Kosten für Schulungen benötigen wir zum Glück nicht. Dennoch werden wir gemeinsam auf die Einhaltung der DSGVO achten.

2018 Hausbau für Paten beendet

In der vergangenen Woche erhielten wir die gute Nachricht, dass die Baustelle bei der Familie B. pünktlich beendet wurde. Für die Familie wollten wir im Auftrag des Sponsors das Haus reparieren lassen. Leider sind die Wände während der Reparatur zusammen gebrochen und das kleine Gebäude mußte vollständig abgerissen und neu aufgebaut werden. Pünktlich vor der Regenzeit sind für Adama und ihre Familie die Bauarbeiten zu Ende. Wir bedanken uns bei Ousainou für die Koordination und dem Sponsor für die große Hilfe.

2018 Projektinfo Faraba Sutu


Wir hatten in den letzten Monaten immer wieder Meldungen, dass die Köchin Fatou B. im Kindergarten Faraba Sutu zu viel arbeitet und im letzten Monat wurde sie zusätzlich sehr krank. In Abstimmung mit den Hauptsponsoren und Projektleiter wurde im Mai eine zusätzliche Köchin eingestellt. Sie wird bei der Reinigung und der Mittagsspeise helfen und somit die Arbeit für die Crew erleichtern. Wir begrüßen Sarata D. im Team und hoffen auf gute Zusammenarbeit. Natürlich bekommt Sarata auch in den Ferien ihre Aufwandsentschädigung. Hier machen wir keine Unterschiede innerhalb der Crew. Wir freuen uns über die Hilfe für unsere erste Köchin Fatou.

2018 Spendenaktionen

In der Vergangenheit haben uns schon einige Mitglieder und Freunde des Vereins mit dieser Aktion beschenkt. Sowohl Geburtstagskinder, Hochzeits /  Silberhochzeitspaare und Jubilare haben unter dem Motto : „Spenden statt Geschenke“ unseren Verein unterstützt.

Sie können Ihre ganz persönliche Spendenaktion bei uns anmelden. Dann erhalten Sie gern Flyer, Spendendose und wenn gewünscht auch afrikanische Dekoration als Leihgabe.

Laden Sie gern Ihre Familien, Freunde und  Bekannten ein, die Arbeit des GBG zu unterstützen. Gern hier auf unsere Seite : www.gambia-verein.org oder auf Facebook unter: Gesundheit und Bildung Gambia.

2018 Nothilfefonds geht weiter

Nothilfefonds ( see English text below)

Seit über 7 Jahren wird mit Hilfe des Nothilfefonds Bedürftigen und Patenkinder des GBG geholfen, deren deutsche Paten über das Schuldgeld hinaus nicht zusätzlich unterstützen können. In der Vergangenheit wurden zum Beispiel eingestürzte Wände wieder aufgebaut, Reis verteilt, marode Dächer gedeckt, schwere Krankheiten geheilt, Wunden versorgt, Schulgelder übernommen und andere kleine und große Wunder für viele bedürftige Kinder und Erwachsene in Gambia vollbracht.

In den vergangenen Jahren war der Nothilfefonds immer sehr wichtig. Denn in  jedem Jahr stehen die Teams vor kurzfristigen Hilfeanfragen und freuen sich über den zusätzlichen Hilfstopf in Form des Nothilfefonds. Er erleichtert die Arbeit vor Ort sehr und kann mit wenigen Mitteln so viel Gutes ermöglichen.

2018 Patenkinder sinnvolle Geschenke

In den vergangenen 2 Jahren hatte wir neben Anfragen zu Geschenken, Briefen und Fahrrädern auch Anfragen zu weiteren sinnvollen Unterstützungen für die Familien der Farmerkinder in N’dofan und der umliegenden Orte auf der Nordbank. Wir haben bereits einige Tiere erworben und mit der Auslieferung ganz schön Aufmerksamkeit im Dorf erzeugt. Auch Solaranlagen für Wohnhäuser der Patenkinder wurden von einigen Paten in 2017 beschafft. Hier rechnen wir je nach Wechselkurs mit Kosten in Höhe von 35- 50 EUR. Wir zahlen grundsätzlich den Rest der Spende an die Familien aus und bitten daher um Aufrunden zur Absicherung bei einem schlechten Kurs.