Monats Archiv: Oktober, 2020

2020 Schulgeldzahlung Norden Teil 1

Der erste Teil der Schulgeldzahlung auf der Nordbank in Ndofan fand am Dienstag den 13.10. statt. Es hat alles geklappt und nur zwei Kinder sind nicht zum Termin gekommen und werden zu einer anderen Auszahlung geladen. Wir bedanken uns bei unserem Mitarbeiter Rise und seinen freiwilligen Helfern. Wir werden uns für diese unglaubliche Hilfe revanchieren und haben unseren Dank bereits nach Gambia gesendet.

2020 Schulgeldzahlung Süden Teil 4

Am Sonntag den 11.10.20 hat unser Mitarbeiter die Kinder in und um Sukuta / Kunkujang getroffen und die Hilfen der Paten ausgezahlt. Wir freuen uns sehr und mehr als dankbar.

2020 Schulgeldzahlung Süden Teil 3

Am Samstag den 10.10.20 hat unser Mitarbeiter die Kinder in und um Senegambia / Kololi am Strand getroffen und die Hilfen der Paten ausgezahlt. Wir freuen uns sehr über die schnelle Rückmeldung und hoffen auch die folgenden Auszahlungen werden weiter gut verlaufen.

2020 Einsatz Schulgeldzahlung Schritt für Schritt Teil 2

Am Freitag den 9.10.20 hat unser Mitarbeiter die Kinder in und um Busumbala getroffen und die Hilfen der Paten ausgezahlt. Wir freuen uns sehr über die schnelle Rückmeldung und hoffen auch die folgenden Auszahlungen werden weiter gut verlaufen.

2020 Einsatz Schulgeldzahlung gestartet

Am 08.10.20 erfolgte sie erste Schulgeldzahlung. Die Schulen öffnen bald und wir haben in diesem Jahr wieder mit den Kindern in Nejofelleh begonnen. Unser Mitarbeiter musste in diesem Jahr die von uns vorbereiteten Gruppen allein kontaktieren und die Termine vereinbaren. Zur Sicherheit der Paten und auch unseres Mitarbeiters halten wir die Gruppen klein und die Übergaben im Freien. Alle unsere Patenkinder erhalten Masken für sich und die Familie. Unser Mitarbeiter Rise hat selbstverständlich auch ausreichend für seinen Schutz erhalten. Leider sind zur Zeit die Schulen noch geschlossen. Wir versuchen bis November alle Zeugnisse nachträglich zu erhalten. Ein Teil der Schulen stellt für das letzte Schuljahr keine Zeugnisse aus, da seit März die Schulen geschlossen waren und der letzte Term nicht absolviert werden konnte. Dennoch versucht unser Mitarbeiter soviel Zeugnisse wie möglich zu erhalten. Und hat auch den Postweg nach Deutschland bereits organisiert. Die Auszahlungen werden nun Stück für Stück erfolgen. Wir werden berichten und natürlich zum Jahresende alle Paten mit Fotos beglücken.
…………………………………………………………….
On the 8th of October the first school fees were paid out. Schools will open soon and we have restarted our work again this year with the children in Nejofelleh. This year our member of staff had to contact the groups we had prepared on his own and arrange for appointments. For the safety of the sponsors and our employee we keep the groups in small numbers and arrange for the handover of funds outside in the open. All our sponsored children receive face masks for themselves and their family. Of course, our employee Rise has also received plenty of face masks for his own protection. Unfortunately, the schools are currently still closed. We will try to obtain all school certificates by November. Some of the schools do not issue certificates for the last school year because the schools have been closed since March and the last term could therefore not be completed. Nevertheless, our member of staff tries to collect as many certificates as possible. And he has already organized for them to be send to Germany. The payments will now be made one by one. We will report more in due course and of course send photos to all sponsors at the end of the year.

2020 Danke an Kerstin, ihre Familie und Freunde

Vielen lieben Dank an alle Freunde und Verwandte von Kerstin die bei der Aktion Spenden statt Blumen zu Gunsten des Mädchenhauses in Kunkujang mitgemacht haben. Wir haben Spenden in Höhe von 1.080,00 EUR erhalten. Vielen herzlichen Dank an alle Spender.
…………………………………………………………………. 
Many thanks to all the friends and family of Kerstin who took part in the campaign Donations instead of flowers in favour of Darra in Kunkujang. We have received direct donations of 1.080,00 EUR. Many thanks to all donors.

Pressemitteilung zum 180. Todestag von Bililé

Pressemitteilung zum 180. Todestag von Bililé (Machbuba) am 28.10.2020: Eine kurze Erzählung ihres Lebens

Bililé – bekannt als Machbuba – kam im September 1840 nach Muskau. Nicht aus freien Stücken, sondern in der Entourage des Fürsten Pückler. Nur wenige Wochen später starb sie, krank und einsam. Europaweit war sie als Pücklers „abessinische Sklavin“ bekannt und im Dreiecksverhältnis mit Pücklers früherer Ehefrau kontrovers diskutiert worden. Ihre Lebensgeschichte, wie sie sie mit eigenen Worten erzählte, fasste Pfarrer Georg Liebusch aus Spremberg zwanzig Jahre nach ihrem Ableben zusammen. Alles andere Wissen über Bililé beziehen wir bis heute aus den Schriften Pücklers und seiner Biograf*innen. Was fehlt: Bililés Darstellung der Geschehnisse.

2020 Mitgliederinfo Spenden

Wir möchten unsere Mitglieder, Förderer und Spender informieren, dass wir auch in 2020 jeden gespendeten Euro direkt unseren Projekten in Gambia und ihren persönlichen Patenschaften zugeordnet haben. Unsere Verwaltungs- und Werbekosten werden vollständig durch Mitgliedsbeiträge getragen.

Hier unsere Spendenübersicht aktuell:
Hier auf gambia-verein.org im Reiter Spender
………………………………………………………………….. 
We would like to inform our members, sponsors and donators that in 2020 again we have assigned every donated euro directly to our projects in The Gambia and their personal sponsorships. Our administrative and advertising expenses are covered entirely by membership fees.

Here is our current donation overview:

2020 Info : weiterer Container

Die letzten Sachspenden aus September sind noch rechtzeitig verpackt und pünktlich für den nächsten Container am 02.10.20 übergeben worden. In der Zwischenzeit hat sich der Erwerb von Seife in Gambia entspannt. Aber Desinfektionsmittel und Moskitonetze sind noch immer eine große Herausforderung. Gerade jetzt versuchen wir unsere Patenkinder zu schützen. Die Einnahmen in den Familien sind fast vollständig weg gebrochen. Nur ein Bruchteil kann noch mit Tageslohnaufgaben oder dem eigentlichen Job die Familie unterstützen. So werden wir weiter aktiv für unsere Familien sammeln und uns nicht von unserem Weg abhalten lassen. Jetzt freuen wir uns besonders, dass wir unsere Fracht auf die Reise senden und in Gambia damit wieder viel Gutes bewirken können. Denn selbst wenn Seife verfügbar ist, können die wenigsten Familien diese bezahlen. Vielen Dank an alle Spender. Ihr seid das Herz dieser Aktionen und wir nur der Kopf.
…………………………………………………………………
The last donations in kind from September were packed and handed over in time for the next scheduled container on the 2nd October 2020. In the meantime, the need to purchase of soap in The Gambia has eased. The purchase of disinfectants and mosquito nets, however, remains a big challenge. We are currently trying to protect our sponsored children. Many families here have little or no income at the moment. Only a small number of people are still able to support their family through earning money as day labourers or their actual job. We therefore will continue to actively collect donations for our families and will not deviate from achieving this goal. We are extremely pleased now that we can send our freight on its journey to The Gambia where it will come to good use again. Even if soap is available, very few families can afford it. Thank you very much to all donors.
You are the heart of these initiatives – we are only the head.

2020 Coronahilfe für Patenkinder geht weiter

Wir konnten wieder einigen Patenkindern und Nothilfen durch die zusätzliche Coronahilfe mit Reis und Masken unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Paten, Spendern und Unterstützern. Ohne euch und ohne unseren Mitarbeiter könnten wir diese dringend erforderliche Hilfe nicht leisten.
……………………………………………………………………
We were able to support some godchildren and emergency aids with, Rice and Masks with the additional Corona help. We thank all sponsors, donors and supporters. Without you and without our employees, we could not provide this urgently needed help.