2021 Vorstellung der Aktiven

Wir möchten euch auch in diesem Jahr wieder ein paar aktive Helfer vorzustellen. Wir haben euch in den letzten Jahren einen Teil unserer Projekte und Aktionen vorgestellt. Immer wieder fallen Namen, aber kennt ihr auch die Gesichter, die dahinter stecken? Wir möchten das gern ändern und stellen euch nun ab und an eine Person aus unserem Kreis etwas näher vor. Den Start 2021 macht unsere erste Voluntärin in Kunkujang. Natürlich hat sie wie auch folgenden Vorstellungen im Vorfeld zugestimmt und die Freigabe für Text und Bild erteilt.

„Hallo, ich heiße Anne-Katrin und habe meine Ausbildung zur Hebamme 2014 in Dresden absolviert. Danach wollte ich einfach mal „raus“ und bin mit meinem Freund in Berlin gelandet. Seitdem arbeite ich in der geburtenreichsten Klinik Deutschlands, dem St. Joseph Krankenhaus. Als Praxisanleiterin bin ich zudem für die werdenden Hebammen zuständig und als Mitherausgeberin für die Ausgestaltung der Fortbildungszeitschrift DIE HEBAMME (Thieme Verlag). Das macht ein buntes Hebammen-Potpourri. 

Und nun? Ich möchte gerne mein Fernweh und meinen Beruf, den ich über alles mag, miteinander kombinieren. Zu Zeiten von Corona ist das Reisen nicht mehr selbstverständlich. Ich möchte gerne aus meinen festen Arbeitsstrukturen ausbrechen, um wieder selbst „zu konsumieren“ und das HebammenHANDwerk nochmal anders zu erlernen. Natürlich habe ich auch großen Respekt. Fühle ich mich der Herausforderung gewappnet? Was werde ich alles erleben, sehen (müssen)? Aber mein Inneres sagt: Wird schon alles gut werden!

Ich möchte mich gerne auf eine andere Kultur und Lebensweise einlassen. Wie leben die Menschen auf einem anderen Stück der Erde im Vergleich zu meiner gewohnten Parallelwelt in Berlin? Was beschäftigt dort die Menschen? 

Ich freue mich auf die Sonne, das Meer, das Lachen, die bunten Stoffe, die Menschen, das Tanzen… Ich bin gespannt und werde das Land mit ganz viel Neugier und einigen liebevollen und großzügigen Sachspenden aus dem privaten sowie beruflichen Umfeld betreten.“
…………………………………………………………….
We would like to introduce a few active volunteers to you again this year. In recent years, we have presented some of our projects and activities to you. Names are repeatedly mentioned, but do you know the faces behind these names? We would like to change that and introduce a person from our group from time to time. The start in 2021 will be our first volunteer in Kunkujang. Of course, she has agreed to the following introductions in advance and has given permission for text and pictures to be published.

„Hello, my name is Anne-Katrin and I completed my training in Dresden in 2014. After that, I just wanted to „get out“ and ended up in Berlin with my boyfriend. Since then, I’ve been working in a clinic with the highest birth rate in Germany, St. Joseph Hospital. As a practical instructor and trainer, I am also responsible for the trainee midwives. And as co-editor, I am also a co-editor of the continuing education journal DIE HEBAMME (The Midwife) (Thieme Verlag).
And now? I would like to combine my wanderlust with my profession, which I love more than anything. In times of Corona, traveling is no longer a matter of course. I would like to break out of my rigid work structures to re-focus myself again and to learn the midwifery trade again. Of course, I also have a lot of regard. Do I feel prepared? What will I experience, (have to) witness and see? But my inner self says: everything will be fine!
I would like to get involved with another culture and way of life. How do people live in another part of the world compared to my familiar environment in Berlin? What concerns do people have there?
I’m looking forward to the sun, the sea, the laughter, the colorful fabrics, the people, the dancing… How convenient it is that dance has also played an important role in my life for many years. I’m very excited.“