Aktionen

Auf dieser Seite wollen wir Euch über laufenden und aktuelle Aktionen des Vereins informieren.

 

„Schulspeisung“

Die Aktion „Reis“ wird in „Schulspeisung “ geändert und um Hirse und Bohnen erweitert. Hier geht es vor allem um die Erweiterung des Speiseplans um eisenhaltige Lebensmittel zur Minderung von Anemien.
Wir drängen trotzdem weiterhin alle Direktoren zur Bestellung der in allen Projekten eingerichteten Schulgärten. Hier gilt das Motto „Hilfe zur Selbsthilfe “ weiterhin. Je besser der Anbau in den Schulgärten organisiert wird, je besser ist die Erweiterung der Schulspeise um zusätzliches Gemüse. Bitte unterstützt uns und die Aktion „Schulspeisung“ auch weiterhin.

 

„Zahnpflege“

Wir haben vor die Aktion „Zahnpflege“ in den von uns betreuten Kindergärten (Vorschulen) einzuführen.

Hierfür sammeln wir Zahnpasta für Kinder im Alter ( 0-6 ) und Geldspenden für den Erwerb von klappbaren Reisezahnbürsten. Normale Zahnbürsten machen eine hygienische Lagerung in den Schulen unmöglich. Daher erfolgt die Beschaffung zentral und einheitlich durch Helfer.

Die Aktion sucht Paten und Unterstützer.

Wer möchte für uns ein Plakat zur Zahnpflege entwerfen und wer möchte es übersetzen?

Wer hat Lust Drogerien und Supermärkte um Sachspenden zu bitten?

Wer kann uns finanziell unterstützen?

 

„Solar für FAP“

In 2017 haben wir die finanziellen Mittel für eine Solaranlage auf dem FAP in Ndofan zusammen. Das ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Wir wollen langfristig ein Minilabor einrichten und besser gegen Malaria agieren können. Der Projektleiter Wolfgang hat in den vergangenen zwei Jahren dafür Geld gesammelt und ist jetzt selbst vor Ort und begleitet die Maßnahme. Wir danken Wolfgang Bonneß für seinen Einsatz und allen anderen Spendern für ihre Hilfe. Nach Sichtung der ersten Kostenvoranschläge wird das Projektbudget zusätzlich für einen neuen Anstrich und Bänke für die Wartenden am FAP reichen.

 

 

„neue Klassenräume für die BCS in Ndofan“

 

Der Vorstand hat die Baureserve in 2017 für die neuen Klassenräume in Ndofan gewandelt. Hier haben wir in den letzten Jahren mit Hilfe unserer Mitglieder und Freunde des Vereins durch allgemeine Spenden die Finanzierung angespart. In Ndofan haben wir die meisten Patenkinder und unterstützen die Schule seit vielen Jahren. Mit dem Wander der Schule zur Basic Cycle School (BCS) wurden dringend neue Klassenräume benötigt. Wir haben in 2016 einen angefangenen Rohbau vorgefunden, der uns zu schnellem Handeln zwang. Wir hoffen, dass wir bis Ende des Jahres das Projekt abschließen können und das Gebäude mit einem Dach und Fußboden zur Nutzung 2018 übergeben können.

 

„FAP in Ndofan und Health Post Ndungu Kebbeh“

 

Wir werden auch in 2017/2018 den Health Post in Ndungu Kebbeh und unseren FAP in N´dofan unterstützen. Dafür brauchen wir auch in diesem Jahr Eure Hilfe. Die medizinische Arbeit in Gambia ist uns sehr wichtig. Wir konzentrieren und hierbei vor allem auf Regionen, wo es keine flächendeckende Versorgung gibt und/oder die Einkommensstruktur so gering ist, dass viele Menschen es sich nicht leisten können, sich notwendige Medikamente zu kaufen.

Wer die Aktion unterstützen möchte, überweist bitte an unser Bankkonto IBAN: DE43160500003637000716
unter dem Stichwort : Medizin
Spendenquittung werden umgehend ausgestellt. Die notwendige Adresse bitte per PN auf Facebook oder per Email: info@gambia-verein.org

 

 

„Schulmaterial für Gambia“

Mit unserem Projekt „Schulmaterial für Gambia“ versuchen wir das Lernen in Gambia etwas zu erleichtern. Auch hier konzentrieren wir uns auf die Schule in N´dofan, den Kindergarten in Ndungu Kebbeh und den Kindergarten in Faraba Sutu. In Deutschland werden kleine Lerntafeln erzeugt und mit Kreide nach Gambia verschifft. Diese Aktion soll die bessere Mitarbeit und das Lernen der Kinder fördern. Durch die klimatischen Bedingungen sind Vorräte an Papier schlecht zu lagern und später nicht mehr nutzbar. Wir hoffen mit diesem Lernmittel den Kindern Freude zu bringen und eine nachhaltige Lernmethode zu etablieren.

 

“Ndungu Kebbeh – Ein warmes Essen am Tag”

Ndungu Kebbeh ist ein Dorf auf der Nordbank und wird seit 2016 unser ersten konzentriertes Projekt auf der Nordbank. Hier handelt es sich um einen Kindergarten (Nursery) der durch den Verein “ALEX” in den letzten Jahren ( seit 2011) erreichtet und saniert wurde. Der Verein konzentriert sich auf bauliche Verbesserungen der Umstände in Gambia und hat mit dem GBG einen verlässlichen Kooperationspartner gesucht und gefunden. Für das Projekt konnten wir Frau Marianne Kypke als Projektleitung gewinnen. Im ersten Schritt 2016 sammeln wir vor allem Geldspenden um die gestoppte Essensversorgung in Ndungu Kebbeh wieder zu aktivieren. Wir hoffen, dass somit der im letzten Jahr erfolgte Rückgang der Kinderzahlen wieder gegenläufig ist. Wir kalkulieren bis Jahresende 2018 eine dauerhafte Essensversorgung für bis zu 50 Kindern und brauchen Ihre Unterstützung.

 

 

„5 € für ein Menschenleben“

Mit unserem Projekt „5 € für ein Menschenleben“ möchten wir gegen die Auswirkungen der Krankheit Malaria kämpfen. Unsere Mitglieder und Ärzte fahren regelmäßig nach Gambia und unterstützen dort die örtlichen medizinischen Einrichtungen. Seit 2011 hat unser Verein dort einen First – Aid-Point (Notfallapotheke) eingerichtet. Um hier aber jedem zu Helfen fehlen unserem Mitarbeiter vor Ort die entsprechenden Mittel.

Eine Malariatherapie kostet ca: 200 Dalasis = 5 €. Für viele Familien sind selbst diese, für unsere Verhältnisse geringen Kosten, zu hoch und können sich daher diese Therapie nicht leisten. Vor allem Kinder kollabieren an dieser Krankheit und sterben immer noch zu oft daran. Besonders in der Regenzeit macht Malaria den Menschen dort sehr zu schaffen und die Erkrankungsfälle häufen sich.
Ziel dieser Spendenaktion ist es den >100 Menschen eine kostenlose Malariatherapien zur Verfügung zu stellen.
Daher rufe ich hier gern alle auf zu Helfen.
Unser Projekt bei betterplace.org: 5 € für ein Menschenleben

 

“Spielplätze in Gambia”

2012 sind zwei Spielplätze im Namen des Vereins „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“ errichtet worden. Wir hatten uns für die Grundschule in N’dofan und den Kindergarten in Faraba Sutu entschieden. Hierfür sind die Spielgeräte in Deutschland erworben worden. Der zweite Schritt, die Herstellung der Gestelle für die Rutschen ist in Gambia realisiert worden.

 

In 2018 soll nun der Spielplatz in Ndungu Kebbeh folgen. Für den Erwerb und  Aufbau, sowie die Fertigstellung in Gambia fehlen noch einige finanzielle Mittel.

Wer den Spielplatz unterstützen möchte, spendet bitte unter dem Stichwort „Spielplatz NK”

Wir hoffen, im November 2018 den Spielplatz in Gambia einzuweihen und damit etwas Freude und Abwechslung in das Leben vieler Kinder zu bringen.

 

“Faraba Sutu – Ein warmes Essen am Tag”

Faraba Sutu ist ein sehr armes Dorf und liegt ca. 50 km östlich von Kololi (Serekunda). In dem dortigen Kindergarten werden z.Z. etwa 80 Kinder unterrichtet. 2011 wurde dort durch den Verein eine Toilette gebaut und die Vorschule renoviert. In 2012 konnte der Verein Dank großer Spenden für Faraba Sutu eine Küche errichten. Diese wurde im November eingeweiht. Das Einsatzteam 2012 war beim ersten Kochen mit dabei. Seither erhalten alle Kinder eine warme Speise am Tag. Um diese langfristig zu sichern brauchen wir Ihre Unterstützung.

 

Wir freuen uns über jeden Dauerspender, aber auch Einzelspender können helfen, die Versorgung zu sichern. Wenn sie den Link Projekt Kindergarten Faraba (PDF) öffnen, finden sie unseren Spendenaufruf  als Infoblatt. Bitte senden Sie dies ausgefüllt per E-Mail oder Post an uns. Ihre Daten werden ausschließlich für die Zuordnung Ihrer Spende. verwendet und nicht an Dritte weiter gegeben. Vielen Dank für Ihre Hilfe!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.