Kategorie Archiv: Aktionen

Einsatzplanung 2013 in vollem Gang

 

Am 26.09.2013 startet das Team: Wolfgang Bonneß, Ina Bonneß, Caroline Hickstein und Birgit Kelling zusammen nach Gambia. Im Vorfeld wird unser Mitarbeiter Lamin Bojang bereits einiges organisieren.

Dennoch ist der Zeitplan und die Fülle der Aufgaben sehr straff zu planen. Seit 2010 war ein Team nicht mehr so groß. In diesem Jahr sind allerdings zwei neue Mitglieder dabei.

 

Der Einsatz zum Ende der Regenzeit wird in diesem Jahr nur 14 Tage dauern. Hier hoffen wir alle, dass dies ausreichend sein wird und nicht zu viele Aufgaben für unsere Mitarbeiter nach der Abreise offen sind.

REiS für die Schulküche N´dofan

IMG_1153 unser Verein hat vor einigen Jahren begonnen in Gambia etwas gegen die Auswirkungen der Spekulationen auf dem Weltmarkt und dessen Folgen für die Ärmsten zu unternehmen.

 

Bis Anfang August kann jeder Pate unter Nennung seines Patenkindes (Nr.) gern eine Reisspende überweisen. Diese wird im Einsatz Schulgeldzahlung 2013 mit an die Familie des Patenkindes ausgezahlt.

 

Allgemeine Reisspenden werden in 2013 in alter und lieb gewonnen Tradition die Schulspeisung der LBS in N´dofan unterstützen.

 

Rückblick:

 

Der Vorstand stellt sich vor: Lena – Maria Goldhahn

 

L-MIch bin 30 Jahre alt (geb.13.06.1983) und seit 2007 Mitglied des GBG.

Während meines Studiums habe ich mein Auslandspraktikum in Gambia verbracht.

 

Ich hatte bereits vorher zwei Patenschaften in Gambia, die ich mit in den GBG gebracht habe und noch heute nach Ihrer Schulausbildung unterstütze.

 

Ich arbeite in Deutschland als Ärztin und habe in den vergangenen 4 Jahren alle Einsätze zur Schulgeldzahlung vor Ort begleitet.

 

Seit 2009 habe ich die Medizinische Leitung im GBG und bin seit 2012 zweiter Stellvertreter.

 

Der Vorstand stellt sich vor: Steffi Sattler

steffi_sattler Ich bin 52 Jahre alt (geb. 18.01.1961) – ich bin seit 2010 Mitglied im GBG und habe eine Schulpatenschaft für einen Jungen in N’dofan.

 

Von Beruf bin ich Staatlich geprüfte Sekretärin. Seit 2008 bin ich als Assistentin im Einkauf eines großen Unternehmens tätig.

Da ich mich sehr gern sozial engagiere, möchte ich meine Kraft und Energie in das Projekt GBG stecken und mich aktiv an den Zielen beteiligen.

 

Frau Sattler wird sich gemäß Wahl Mitgliederversammlung um den Schriftverkehr des Vereins und um die Mitgliederpflege kümmern.

 

Der Vorstand stellt sich vor: Birgit Kelling

Birgit_Kelling1Ich bin 57 Jahre alt (geb. 08.07.1955) – ich bin in 2013 Mitglied im GBG geworden und habe zwei Schulpatenschaft für Kinder in N’dofan übernommen. Ich bin Rentnerin und neu nach Rangsdorf gezogen.

 

Ich freue mich auf die neue Aufgabe und hoffe, dass mit meiner Hilfe der GBG weiter seine Ziele in Gambia umsetzen kann.

 

Frau Kelling wird sich gemäß Wahl Mitgliederversammlung um die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins und um die Mitgliederpflege kümmern.

 

Alle Vorstandsmitglieder sind unter info@@gambia-verein.com zu erreichen

Die Sache mit dem Fahrrad und der 9.Klasse des Rangsdorfer Gymnasiums

 

Gambia 2013 012[1]

Die Klasse 9c des Rangsdorfer Gymnasiums und ihre Lehrerin Frau Wimmer unterstützen schon seit längerem die kleine Adama Bobb, die in N´dofan, einem kleinen Dorf im Norden Gambias bisher zur Schule ging. Nur durch diese Unterstützung ist es Adama möglich weiterhin die Schule zu besuchen.

 

Spontane Reisspende für N´dofan

 

Nach den Berichten der Einsatzmitglieder und des Vorstandes erklärte sich unser Mitglied Fr. R. spontan bereit für den nächsten Einsatz 500,00 EUR für Reis zu spenden. Damit können bei einem guten Kurs ca. 20 Säcke Reis erworben werden. Beim derzeitigen Verbrauch von ca. 5 Säcken Reis in der Woche, sichert diese große Spende die Versorgung für einen ganzen Monat.

Der Vorstand bedankt sich im Namen der Lower basic School (LBS) N´dofan und wird die Versorgung der Schule bei Engpässen ab Oktober 2013 koordinieren.

Wir trauern

P2210013 Der Verein „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“  trauert um eines seiner Gründungsmitglieder:    

                                            Joachim Liebenow

Er hat das Wirken des Vereins und die Umsetzung einer Vielzahl von Projekten maßgeblich beeinflusst und den Großteil seiner Freizeit dem Verein und Gambia gewidmet.

 

Wir werden sein Andenken in Ehren halten und die Mitgliedsnummer 1 nicht erneut vergeben. Sie ist und bleibt immer die Seine.
Der Vorstand                                                                                    Bildarchiv 2012

Ortswechsel zur Mitgliederversammlung 27.04.2013

Liebe Mitglieder des Vereins Gesundheit und Bildung Gambia e.V.,

 

unsere Idee, die Mitgliederversammlung am 27.04.2013 im schönen neuen Rathaus von Rangsdorf durchzuführen, kommt leider zum Erliegen. Auch von so einem gemeinnützigen Verein wie unserem will die Gemeinde Rangsdorf für die Nutzung der Rathausräumlichkeiten eine Miete von 60 € einnehmen, gegen die wir ja noch nicht einmal was hätten. Gleichzeitig sollen wir aber für die 3-4 Stunden Nutzung für unseren Verein eine Haftpflichtversicherung abschließen, deren Höhe für die kurze Zeit als Mindestsatz (z.B. R+V) 142 € beträgt. Für die insgesamt 202 € kann man in Gambia 4 Kinder 1 Jahr lang zur Schule schicken oder ca. 500 kg Reis kaufen. Ausgehend von diesen Relationen lehnen wir die Gastlichkeit des Rathauses ab und nehmen dankend die Einladung des Direktors des Rangsdorfer Gymnasiums an, kostenfrei die Aula des Gymnasiums für unsere Versammlung zu nutzen. Das Rangsdorfer Gymnasium ist nur 5 Minuten vom Rathaus entfernt.

Geburtstagsgruß in Ndofan angekommen

geb_1_ludwig_schoko

 

Am 13.03.2013 wurde Kumba Bah 9 Jahre alt. Ihr Patin hat Ihr aus Deutschland etwas Geld ( 20 €) und eine Schokolade geschickt. Der GBG konnte über Freunde eines anderen Vereins die Zustellung ermöglichen.  Unser Mitglied Frau Marianne Kypke hat Kumba die getauschten Dalasis ( 900 DAL) bei ihrem letzten Besuch auf der Nordbank inklusive unbeschadeter Schokolade  übergeben. Das Geburtstagskind  hat sich sehr gefreut. In ihrem Namen sagen wir danke für die schöne Idee und besonderen Dank an alle Helfern für die problemlose Umsetzung.