2020 Bibliothek für BCS Ndofan

Wir haben von Ana und der neuen Schule Wolfsburg eine große Menge englischsprachiger Bücher erhalten. Wir haben uns entschlossen mit diesen Büchern in Ndofan an der BCS die neue Bibliothek zu erweitern. Die Bücher werden wir Ende Januar zum nächsten Container bringen. Wer noch Registerkarten bzw. Karteikarten hat, kann sich gern bei uns melden. Danke für die tolle Spende und Unterstützung unsere Idee. Wir sind über jeden Helfer bei der Umsetzung dankbar. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann uns gern eine Spende für den Transport und die Fertigstellung weiterer Regale, weitere englische Bücher oder Register zukommen lassen.
Natürlich lassen wir die Regale dann wieder in Gambia fertigen und unterstützen damit nicht nur die BCS in N’dofan, sondern auch wieder einen Tischler vor Ort.
…………………………………………………………….

2020 Toiletten für BCS Ndofan

Das ist das Ergebnis der letzten Wochen für unseren Toilettenbau in Ndofan. Vielen Dank an alle Helfer und den Baumeister vor Ort. Liebe Grüße und herzlichen Dank an alle Spender.
………………………………………………………………..

2020 Vorstellung der Aktiven (2)

Wir möchten euch ein paar aktive Helfer vorzustellen. Wir haben euch in den letzten Jahren einen Teil unserer aktiven Projekte und Aktionen vorgestellt. Immer wieder fallen Namen, aber kennt ihr auch die Gesichter, die dahinter stecken? Wir möchten das gern ändern und stellen euch ab und an eine Person aus unserem Kreis etwas näher vor. Natürlich haben alle Beteiligten im Vorfeld zugestimmt und die Freigabe für Text und Bild erteilt. Heute möchten wir euch Gerd vorstellen. Gerd ist seit 13 Jahren regelmäßig in Gambia. Vor einigen Jahren (2013) ist er aus Interesse an unserem Kindergarten Projekt in Faraba Sutu zu uns gestoßen. Am Anfang als Spender und seit 2018 als Projektleiter. Von Anfang an hat Gerd Menschen bewegt das Projekt zu unterstützen, er wird nicht müde, weiter Sammlungen für den Kindergarten oder unsere Fussballaktionen zu starten. Durch seine ruhige Art und regelmäßige Präsenz vor Ort hat er die Gemeinde und Crew schnell überzeugt, mit uns den Kindergarten in einen der besten der Region zu verwandeln. Ideen gehen nicht aus und Sponsoren fahren seit längerem sehr gern zu Besuch in das Projekt und sind von den Fortschritten begeistert. Wir sagen hier heute ganz herzlich danke. Faraba und wir sind glücklich dich zu haben. 

2020 Beitragserhöhung Info

Der Beitrag wird ab 2020 für alle 30 EUR im Jahr betragen. Nichtmitglieder/ Paten/ Vereine/ Klassen übernehmen auch Patenschaften und zahlen dann leider auch die gleiche Summe als Verwaltungsaufwand. Davon bezahlen wir wie versprochen die Gehälter vor Ort, das Porto, die Fotos, das Internet usw. Die Schulförderung jedes Paten ist ausschließlich für das Kind. Hier zahlen alle mindestens: 50 EUR für die Altersgruppe Kindergarten bis Klasse 6. Und dann 75 EUR ab Klasse 7. Bestenfalls wenn es die Leistungen und Noten her geben, bis Klasse 12. Jede weitere Zahlung des Paten für sein Patenkind,wird zu 100 Prozent diesem Patenkind ausgezahlt bzw. gut geschrieben. Gutschriften entstehen manchmal bei Kursdifferenzen, dann verbleibt der krumme nicht auszahlungsfähige Betrag als Guthaben für jedes Kind stehen und wird im Folgejahr ausgezahlt.

2020 Zahnaktion geht weiter

Wir möchten die Aktion „Zahnpflege“ in den von uns betreuten Kindergärten (Vorschulen) weiter fortsetzen. Hierfür sammeln wir Kinderzahnpasta für das Alter ( 0-6 ) und Geldspenden für den Erwerb von klappbaren Reisezahnbürsten. Normale Zahnbürsten machen eine hygienische Lagerung in den Schulen unmöglich. Daher erfolgt die Beschaffung zentral und einheitlich durch Helfer. Die Aktion sucht Paten und Unterstützer.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet:
Gesundheit und Bildung Gambia 
IBAN: DE43160500003637000716 
BIC/SWIFT-Code: WELADED1PMB

Im Verwendungszweck bitte das Stichwort : Zahnaktion und die Adresse für die Spendenquittung angeben.

Spendenquittung werden umgehend ausgestellt. Die notwendige Adresse gern auch per PN auf Facebook oder per Email: info@gambia-verein.org

2020 medizinischer Notfall Isatou

Update der letzten Woche :

Wir sagen Danke für weitere Spenden in Höhe von 160 EUR und freuen uns, dass wir insgesamt schon 2.500 EUR übergeben konnten.

Liebe Freunde ,
wir sind in großer Sorge um die herzkranke Isatou Tambedou, eine 11-jährige Waise in Fatou Gayes Mädchen-Waisenhaus. Isatou war schon immer schwach, und im Januar 2019 ist sie einfach zusammengebrochen. Die Diagnose ergab eine Herzkrankheit, die bald operiert werden muss, wenn das Mädchen überleben soll. Das ist jedoch nicht so einfach: Das nächstgelegene, in Frage kommende Krankenhaus ist in Dakar. Isatou könnte dort sofort operiert werden – sofern die 7.500 € Operationskosten vorab beglichen werden. Aber wie, ohne Krankenversicherung? Isatou hat vor drei Jahren ihre Familie verloren (Mutter ist weg gezogen, Vater an Diabetes gestorben). Die Familie ihres verstorbenen Vaters ist so arm, dass sie das Mädchen nicht aufziehen kann, zumal sie ständiger medizinischer Betreuung bedarf. Isatou braucht also UNS. Eine gemeinsame, starke Anstrengung und 7.500 € Spendengelder.

2019-2020 Rück- und Ausblick

Wir freuen uns gemeinsam mit euch in das neue Jahr zu starten. Das Jahr 2019 war sehr aufregend, anstrengend und wunderbar zu gleich. Wir haben tolle Projekte und Aktionen beendet und andere bereits begonnen. Wir konnten uns auf unseren Mitarbeiter voll verlassen und auch in Abwesenheit Baustellen kontrollieren. Ein unglaublich tolles Team an Mitgliedern hat mehrere Einsätze bestritten. Es bleiben viele Erinnerungen, Eindrücke und Emotionen, aber auch nachhaltig wichtige Verbesserungen. So möchten wir danke für einen wunderschönen Spielplatz in Faraba Sutu, einen sanierten FAP in Ndofan, einen modernen Brunnen mit Solar, eine Wasserleitung in Ndofan und eine dauerhafte Essens Versorgung in Faraba Sutu und eine verbesserte in Ndofan sagen. Wir sagen Danke für jede einzelne Spende, danke für eure Unterstützung auch im Kampf gegen die grausame Praktik der weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) und für jede Aktion für Mädchen, die Bestenehrung und Fussballaktion. Ganz besonders freuen wir uns, dass wir durch euch allen medizinischen Notfällen 2019 helfen konnten. Das ist nicht selbstverständlich und wir sind sehr glücklich darüber, dass wir im vergangenen Jahr : Leben verbessern, Amputation verhindern und Leben retten konnten. 2019 war für uns ein wirklich besonderes Jahr, weil wir mit Euch sehr viel mehr erreichen konnten, als in den vergangenen Jahren. Bitte unterstützt uns weiter so sehr, ohne euch könnten wir in Gambia nichts bewegen. Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr 2020.

2019-2020 Faraba Sutu Danke an die Crew

Heute geht ein riesiges Danke an die Crew Faraba Sutu in 2019.
Wir möchten allen danken und Sie kurz vorstellen:

Alieu Sanyang (Interimdirektor)
Mai Ceesay (Lehrerin)
Augustine Manneh (Lehrer)
Sainey Colley (Koran Lehrer)
FATOU Badjie (Köchin)
Sarata Darboe (Köchin)

Unser Dank gilt auch den Praktikanten in 2019:
Mucktarr Sambou
Muhammad Ndong
Bakary Sonko
Sadibu Camara
Mariatou Colley
Alieu Darboe
Marie Mendy
Awa Manneh

Ohne eure tolle Arbeit hatten unsere Kinder nicht so viel Freude an der Vorschule. Wir sind stolz auf euch.

2019-2020 Guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen allen aktiven Helfern, Spendern und Freunden vom GBG einen wunderbaren Rutsch ins Jahr 2020. Mögen sich weiterhin alle unsere Ziele erfüllen und wir mit Freude und Energie Gutes tun. Im Namen aller Vorstandsmitglieder vielen Dank für Ihre Hilfe in den vergangenen Jahren. Wir sind nur so stark, wie Sie uns machen. In der Hoffnung, dass in 2020 das Team weiter wächst und wir einige von Ihnen bei der aktiven Arbeit in Gambia begrüßen können, verbleiben wir, mit den besten Wünschen. Euer GBG Team

2019 Aufklärung gegen Beschneidung

Am Samstag, 21. Dezember 2019, fand in Siffoe die erste Diskussions- und Informationsveranstaltung zu den Themen „FGM – Weibliche Genitalverstümmlung“ und „Kinderehen“ statt. Wir danken Frau Fama Barry und Daugthers of Gambia für ihr Engagement und ihren Mut, sich mit diesen wichtigen und umstrittenen Themen öffentlich zu positionieren. Gerne würden wir mit unserer Kampagne auch in Ndofan starten, jedoch konnten wir bisher den Ältestenrat nicht davon überzeugen. Wir bleiben dran und suchen weiter nach Möglichkeiten. – An der Veranstaltungen nahmen 25 Mädchen teil, die von Daugthers of Gambia eingeladen worden waren. Zunächst ging es um die Aufklärung über die Nachteile von FGM, der eine lebhafte Diskussion folgte, die sich insbesondere um die Kernfrage des Problems drehte: Warum genau sollten wir aufhören, FGM zu praktizieren? Ist sie ein bewahrenswerter Teil unserer kulturellen Traditionen oder nicht? Was hindert die Elterngeneration, sich vertieft mit der Frage auseinanderzusetzen? – Die 25 Mädchen haben gestern wichtige Einblicke und Einsichten mit nach Hause nehmen können, die sie auch mit ihren Eltern und mit anderen Jugendlichen in Siffoe teilen können und werden. Diese Mädchen werden Multiplikatoren sein, denn sie wissen nun um die Folgen von FGM, ihren kulturellen Stellenwert und um Alternativen. Gleiches gilt für das Thema „Kinderehen“, welches auch hauptsächlich Mädchen betrifft. Adama Jarju und Fama Barry konnten durch eigenes Vorbild ganz authentisch dafür stehen, wie wichtig es ist, zunächst die Schule abzuschließen und am besten auch eine Ausbildung, und erst dann zu heiraten. Adama und Fama fanden diese Auftaktveranstaltung sehr gelungen und erfolgreich. Wir danken ihnen von Herzen für ihr tolles Engagement und werden euch bald vom Fortgang der Kampagne berichten.