Mitglieder erzählen – Cathleen Hickstein

Ich wurde durch meine Schwester Carolin Hickstein auf den Verein „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“ aufmerksam. Man hört ja von mehreren Vereinen, dass dringend Spenden benötigt werden, um Kindern in Not zu helfen. Meist war ich unsicher, ob meine Spende wirklich dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Durch die aktive Mitarbeit meiner Schwester im Vorstand des Vereins bekam ich direkt mit, dass das Geld dort zum Einsatz kommt, wo es dringend gebraucht wird. Das und die Tatsache, dass eine vernünftige Schulbildung unverzichtbar für ein geordnetes Leben ist, haben mich überzeugt, eine Patenschaft für einen Jungen zu übernehmen. So kann ich mit einer für mich verhältnismäßig kleinen Spende im Jahr die Zukunft eines Kindes positiv unterstützen. Die Kinder und Eltern in Gambia sind für jede Hilfe, sei es eine Reisspende, neue Schulmaterialien oder Spielzeug dankbar. Seit April 2017 wirke auch ich im Hintergrund der ehrenamtlichen Vereinsarbeit mit und unterstütze den Vorstand wo es geht.

Mitgliedschaften helfen

Eine Mitgliedschaft im Verein “ Gesundheit und Bildung Gambia e.V. “ kosten nur 20,00 EUR im Jahr und sichert die Arbeit und Ziele des Vereins. Der Beitrag wird für den üblichen Verwaltungsaufwand verwendet. Wir bestreiten mit den Beiträgen auch die Gehälter unserer gambischen Mitarbeiter vor Ort.

Wie wir Ihnen schon mehrfach berichteten, können wir nur durch Mitgliedsbeiträge unser Motto „100 % Spenden bleiben 100 % Spenden“ weiterhin einhalten.
Der Antrag in unserem Blog: www.gambia-verein.org ist jederzeit abrufbar. Den Antrag dann einfach auszufüllen und an uns senden.

Wer Interesse an der aktiven Arbeit in Gambia oder in Deutschland für Gambia hat, kann das dort vermerken. Wir kommen dann gesondert auf Sie zu.

2017 Einsatzteam

 2017_Einsatz_1In diesem Jahr fahren Wolfgang und Ins Bonness zum dritten mal nach Gambia. Sie haben eine Menge freiwilliger Helfer um sich herum gewinnen können. Besonders glücklich sind wir über zwei Ärztinnen an Board. Wir werden für beide die Arbeitserlaubnis erwirken und haben die notwendigen Papiere bereits Ende Mai nach Gambia versendet.

 

This year, Wolfgang and Ins Bonness are going to Gambia for the third time. They have a lot of volunteers in the team. We are particularly happy with two female doctors on board. We will obtain work permits for both of them and have already sent the necessary papers to Gambia at the end of May.

2017 Nothilfefonds ( see English text below)

Seit über 6 Jahren wird mit Hilfe des Nothilfefonds Bedürftigen und Patenkinder des GBG geholfen, deren deutsche Paten über das Schuldgeld hinaus nicht zusätzlich unterstützen können. In der Vergangenheit wurden zum Beispiel eingestürzte Wände wieder aufgebaut, Reis verteilt, marode Dächer gedeckt, schwere Krankheiten geheilt, Wunden versorgt, Schulgelder übernommen und andere kleine und große Wunder für viele bedürftige Kinder und Erwachsene in Gambia vollbracht.
In den vergangenen Jahren war der Nothilfefonds immer sehr wichtig. Denn in jedem Jahr stehen die Teams vor kurzfristigen Hilfeanfragen und freuen sich über den zusätzlichen Hilfstopf in Form des Nothilfefonds. Er erleichtert die Arbeit vor Ort sehr und kann mit wenigen Mitteln so viel Gutes ermöglichen.

GBG auf dem Kerzendorfer Dorffest

Marianne und Gudrun waren am 8.7. Für den GBG in Kerzendorf zum Dorffest. Sie haben afrikanische Kleinkunst für den guten Zweck verkauft. Der Erlös war für Medizin und für Reis. Sie waren sehr zufrieden. Wir freuen uns das etliche Besucher sehr an unserem Verein interessiert waren. Vielen Dank an euch beide.Kerzendorf

Marianne and Gudrun were on 8.7. for the „Health and Education Gambia“ in Kerzendorf to the village party. They have sold African things for our Work in the Gambia. The proceeds were for medicine and for rice. They were very satisfied. We are looking forward to the many visitors were very interested in our club. Many thanks.

könnt Ihr uns helfen?

Es sind keine sechs Monate mehr bis zu unserem Weihnachtsmarkt. Am 16.+ 17.12. sind wir in Rangsdorf wieder für euch bereit.
Dafür suchen wir noch kleine Sachpreise und Hauptgewinne für unseren Losverkauf.
Der Erlös wird in 2017 den Nothilfefonds und die Reis Aktion unterstützen. Spender bitte wir, sich direkt bei Facebook : Gesundheit und Bildung Gambia oder E-Mail: info@gambia-verein.org zu melden. Vielen Dank.

Danke an das Fontane Gymnasium Rangsdorf

Afrikatag (see english text below)

 

Am 20.6.2017 haben die Schüler des Fontane Gymnasium Rangsdorf wieder ihren Afrikatag absolviert. An diesem Tag arbeiten die Schüler der 10. Klassen und spenden den Verdienst an unseren Verein. In diesem Jahr werden wir den unglaublichen Erlös von 431,32 Eur für unser Projekt Reis für Ndofan verwenden. Wir bedanken uns bei den organisierenden Lehrern und vor allem bei den Schülern der 10. Klassen des Fontane Gymnasium.

 

https://www.facebook.com/pages/Fontane-Gymnasium-Rangsdorf/123447804338385

 

Paten gesucht

Viele Kinder in Gambia können nicht die Schule besuchen. Oftmals ist es für die Eltern nicht möglich das Schulgeld zu bezahlen. Eine Schulpatenschaft ermöglicht einem Kind die Bildung zu bekommen, die es für sein weiteres Leben dringend benötigt. Zurzeit unterstützen wir mithilfe von Sponsoren 156 Patenkinder. Für ein Grundschulkind sind gerade einmal 50 € im Jahr notwendig, um den Schulbesuch zu finanzieren. Diese Kosten beinhalten bereits ein warmes Mittagessen, die Schuluniform sowie das Lehrmaterial.
Die Übernahme einer Schulpatenschaft ist ganz einfach. Füllen Sie dazu einen Aufnahmeantrag aus und senden uns diesen per Post zu. Sobald dieser bei uns eingetroffen ist, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen „Ihr“ Patenkind vorstellen.

Dauerspender ermöglichen Projekte: Faraba

faraba

 

Allein in 2016 schaffte es eine einzige Frau über 2.000 EUR für unser Projekt in Faraba Sutu zu sammeln bzw. selbst zu spenden. Unser Mitglied Bärbel Stut arbeitet freiberuflich mit und für betriebliche Interessenvertretungen. Durch Beratung und Coaching versucht sie ihren Teil dazu beizutragen, dass sich die Arbeitsbedingungen anderer verbessern. Ihre Seminare nutzt sie seit 2012 auch, um auf die Situation in Gambia aufmerksam zu machen und für das Projekt Faraba Sutu zu werben.
Neben ihren Patenkindern in unserem Verein unterstützt sie uns auch in unglaublichem Maße in Faraba Sutu. Es ist zum großen Anteil ihr Verdienst, dass die Schulspeisung in Faraba seit November 2012 dauerhaft und konstant realisiert werden konnte.
Wir können unsere Dankbarkeit und Anerkennung schwer in Worte fassen und werden ihr den Kalender 2018 als Dankeschön übergeben. Wir freuen uns sehr, dass es Menschen wie Fr. Stut gibt, die uns helfen Gutes zu tun.

Aktuelle zum Thema Reis in Ndofan

Unser Mitarbeiter hat mit einem Anruf beim Direktor in Ndofan ( Herr Haydara) geklärt, wo so überraschend im Mai der Reis an der BSC Ndofan auftauchte. ( see English text below)
Die Reis-Versorgung ist vom Staat und nur für die e.c.d ( Unterstufe) und somit eigentlich nicht für die Oberstufe. Aber wenn eine Lieferung Reis kommt, kochen sie für alle Schüler.
Wir versuchen deshalb auch in 2017 ausreichend Spenden für Reis zu sammeln und den fehlenden Reis für die Oberstufe zu kompensieren.
Danke an unseren Mitarbeiter für die Aufklärung.
Foto: GBG Ndofan 2016reis
Our employee has clarified with a call to the director in Ndofan (Mr. Haydara), where so surprisingly in May the rice appeared at the BSC Ndofan.
The rice supply is from the state and only for the e.c.d (lower stage) and thus actually not for the upper stage. But when a delivery comes rice, they cook for all students.
We therefore try to raise sufficient donations for rice in 2017 and to compensate for the missing rice for the upper grades.
Thanks to our staff for the clarification.
Picture 2016