Schlagwort Archiv: Allgemeines

2020 Info Containervorbereitung

Wir haben in 2019/ 2020 wieder viele Sachspenden für unsere Projekte und Aktionen erhalten. Bisher stand alles sicher und trocken in unserem Lager. Am 23.01.2020 geht ein großer Teil der Spenden nach Hamburg. Mit etwas Glück sind alle Spenden im März /April in Gambia und können von unserem Mitarbeiter und einem Team verteilt werden. Diesmal sind viele medizinische Spenden, ein Kinderrollstuhl, eine Schultafel, Fahrräder und Bananenkisten für Patenkinder und Projekte dabei. Wir bedanken uns bei allen Spendern und Helfern.

2020 Vorstellung der Aktiven (2)

Wir möchten euch ein paar aktive Helfer vorzustellen. Wir haben euch in den letzten Jahren einen Teil unserer aktiven Projekte und Aktionen vorgestellt. Immer wieder fallen Namen, aber kennt ihr auch die Gesichter, die dahinter stecken? Wir möchten das gern ändern und stellen euch ab und an eine Person aus unserem Kreis etwas näher vor. Natürlich haben alle Beteiligten im Vorfeld zugestimmt und die Freigabe für Text und Bild erteilt. Heute möchten wir euch Gerd vorstellen. Gerd ist seit 13 Jahren regelmäßig in Gambia. Vor einigen Jahren (2013) ist er aus Interesse an unserem Kindergarten Projekt in Faraba Sutu zu uns gestoßen. Am Anfang als Spender und seit 2018 als Projektleiter. Von Anfang an hat Gerd Menschen bewegt das Projekt zu unterstützen, er wird nicht müde, weiter Sammlungen für den Kindergarten oder unsere Fussballaktionen zu starten. Durch seine ruhige Art und regelmäßige Präsenz vor Ort hat er die Gemeinde und Crew schnell überzeugt, mit uns den Kindergarten in einen der besten der Region zu verwandeln. Ideen gehen nicht aus und Sponsoren fahren seit längerem sehr gern zu Besuch in das Projekt und sind von den Fortschritten begeistert. Wir sagen hier heute ganz herzlich danke. Faraba und wir sind glücklich dich zu haben. 

2020 Beitragserhöhung Info

Der Beitrag wird ab 2020 für alle 30 EUR im Jahr betragen. Nichtmitglieder/ Paten/ Vereine/ Klassen übernehmen auch Patenschaften und zahlen dann leider auch die gleiche Summe als Verwaltungsaufwand. Davon bezahlen wir wie versprochen die Gehälter vor Ort, das Porto, die Fotos, das Internet usw. Die Schulförderung jedes Paten ist ausschließlich für das Kind. Hier zahlen alle mindestens: 50 EUR für die Altersgruppe Kindergarten bis Klasse 6. Und dann 75 EUR ab Klasse 7. Bestenfalls wenn es die Leistungen und Noten her geben, bis Klasse 12. Jede weitere Zahlung des Paten für sein Patenkind,wird zu 100 Prozent diesem Patenkind ausgezahlt bzw. gut geschrieben. Gutschriften entstehen manchmal bei Kursdifferenzen, dann verbleibt der krumme nicht auszahlungsfähige Betrag als Guthaben für jedes Kind stehen und wird im Folgejahr ausgezahlt.

2019 Presseinformation

Wir waren in der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) mit einem Artikel und haben unseren Aktivitäten in Ndofan vorgestellt. Wer den Artikel noch nicht entdeckt hat, findet ihn in der Ausgabe 05.12.2019.

Artikel unter dem Reiter Presse abrufbar. 

…………………………………………………………….
We have an article in the „Märkische Allgemeine“ and presented our activities in Ndofan . If you have not seen the article yet, you will find it in the edition 05.12.2019.

2019 Vorstellung der Aktiven (1)

Wir möchten heute wieder eine aktive Helfererin aus unserem Kreis vorstellen. Wir haben euch in den letzten Jahren immer unsere Projekte und Aktionen vorgestellt und immer wieder Namen genannt. Aber kennt ihr auch die Gesichter die dahinter stecken? Wir möchten das gern ändern und stellen euch nun ab und an eine Person aus unserem Kreis etwas näher vor. Natürlich haben alle Beteiligten im Vorfeld zugestimmt und die Freigabe für Text und Bild erteilt. Heute möchten wir euch Marianne vorstellen. Marianne ist seit 2006 regelmäßig in Gambia. Sie ist schon lange in einem anderen Verein engagiert als sie vor etwa 7 Jahren auch als Mitglied zu uns gestoßen ist. 2015 wurde Marianne Ehrenmitglied des Vereins und wir sind sehr dankbar für ihre Unterstützung und Hilfe im Aufbau unserer Arbeit. Eine Zeit war Marianne Projektleiter Ndungu Kebbeh und Teamquatier zu gleich. Gesundheitlich musste sie leider etwas kürzer treten. Umso mehr freuen wir uns, dass Marianne jetzt fast jeden Infostand von uns besucht und Werbung für unsere Arbeit macht. Ihr Engagement ist unbezahlbar und hat uns schon oft Türen geöffnet. 2019 war Marianne Teil des Teams Schulgeldzahlung und hat mit und für uns einw Menge Geschenke und Spenden verteilt. Herzlichen Dank an dich Marianne. Wir freuen uns über jede Aktion mit dir.

2019 Einladung zum Weihnachtsmarkt

Der GBG ist am 14. + 15.12.2019 wieder auf dem Rangsdorfer Weihnachtsmarkt. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Ihr findet uns im Hof 4 auf der Seebadallee in 15834 Rangsdorf. Das Team 2019 hat viele Bilder dabei und auch einige gambische Holzkunst, Taschen, Armbänder und sonstige Geschenkideen.

…………………………………………………………………….

The GBG is at the christmas market in Rangsdorf again at the 14.+15.12.2019. We are excited for your visit. You will find us in the court 4 in the Seebadallee in 15834 Rangsdorf. The team of 2019 will bring many pictures and some Gambian wood art, bags, bracelets and other ideas for gifts.

2019 Länderinfo – Rauchverbot

Liebe Reisende und Teams,
es gibt eine neue Rauchregelung in Gambia. Danach darf öffentlich nicht mehr geraucht werden. Laut Berichten vor Ort und Recherche „Gambia non Smoking “ gilt jetzt totales Rauchverbot.

Besonders in den Hotels, am Pool, am Strand und innerhalb der Hotel Areale und Zimmer. Nun ist auch an unseren Lieblingsrestaurant Rauchstop und rauchen nur noch auf dem Parkplatz möglich. Für Hoteltouristen ist es sicher schwierig. Bitte beachtet die Regeln. Die Umsetzung der Verordnung läuft langsam an und Restaurants und Terrassen verweisen bereits ihre Gäste zum Rauchen auf die Straße. Laut unseren Informationen kostet es 3.000 Dalasi Strafe, wenn man beim Rauchen erwischt wird. Wir warten noch auf die Bestätigung und werden weiter berichten. Es heißt zur Zeit noch, dass man sich 100 Meter von Gebäuden entfernen muss, wenn man rauchen möchte. Ob das in engen Straßen und in Senegamias Tourimeile überhaupt machbar ist, ist zweifelhaft.

2019 Facebook

Uns fehlen für das Ziel 2019 noch 5 Likes für die GBG Seite. Bitte promotet uns und helft uns bei der Sammlung. Unsere Beiträge sind jederzeit frei zum Teilen und weiter geben. Wir freuen uns über Eure Unterstützung.

Bitte nutzt den Facebook Button oben rechts. Wir freuen uns auf euch.
…………………………………………………………………….
We still need 5 Likes to reach our goal for 2019. Please promote us and help to get some likes. Our posts are always free to share with your friends. Thanks for your support.

Please use the Facebook button on the top right. We look forward to seeing you.

2019 Verhaltenstipp

Gambia ist ein muslimisches Land und das solltet ihr bei eurer Wahl der Kleidung bedenken. Wenn ihr nicht gerade am Strand seit, solltet ihr auf Miniröcke und Tops verzichten. Es wird euch niemand etwas sagen, wenn ihr es doch tragt, aber das sind vermeidbare Fehltritte. Mit einer respektvollen Kleidung werdet ihr anders auf die liebenswerten Menschen in Gambia wirken. Das ermöglicht euch auch andere Erfahrungen als andere Touristen zu machen. Bei einer Einladung ins Haus der Familie, egal wie klein und arm es wirkt, zieht bitte immer eure Schuhe aus. Man wird euch anbieten, das nicht zu tun, aber ebenso repektvoll zu Kenntnis nehmen, dass ihr die Gepflogenheiten des Landes kennt und euch in Gambia wohl und angekommen fühlt.
…………………………………………………………………..
Behavior advise Gambia
The Gambia is a Muslim country and you should keep that in mind when choosing your clothing. If you are not at the beach, you shouldn’t wear miniskirts and tops. Nobody will say anything if you do wear those things, but it is an avoidable lapse. With respectful clothing you will have a different effect on the lovely people in The Gambia. This will help you to experience different things than the rest of the tourists. If you are invited inside the house of a family please take off your shoes, no matter how small and poor it seems to be. You will be offered not to do so, but it will be noticed as well that you know the habits of the country and that you feel comfortable being there.

Info Schulsystem in Gambia (see english text below)

Noch lange nach der Kolonialzeit gilt in Gambia das britische Schulsystem. Es sieht vor, dass Kinder vom 4.-6. Lebensjahr drei Jahre lang eine „Nursery School“ (Vorschule/Kindergarten) besuchen, in der sie u.a. die englische Sprache erlernen, bevor sie offiziell mit 7 Jahren in die „Lower Basic School – Primary“ (Grundschule) eingeschult werden. Oft passiert das später, je nachdem ob die Eltern das Schulgeld aufbringen können und eine Schuluniform zu ermöglichen ist. Die Grundschule geht dann von der 1. bis zur 6. Klassenstufe. Am Ende der 6. Klasse werden dann Prüfungen abgelegt, bei der die Tauglichkeit zur so genannten „Upper Basic School – Junior“ (Mittelstufe) ermittelt wird. Diese beinhaltet die Klassenstufen 7 bis 9, in der jährlich Prüfungen für einen möglichen Besuch der darauf folgenden „Senior Secondary High School“ absolviert werden müssen. Die letzte Stufe der schulischen Ausbildung ist die High School, sie beinhaltet die Klassenstufe 10 bis 12 und schließt mit dem A-Level-Examen (Abitur) ab, das zu einem Universitätsstudium berechtigt. Die Lehrsprache an allen Schulen ist die Amtssprache Englisch, in den Sekundarschulen wird auch Französisch, in Koranschulen vorrangig Arabisch als Fremdsprache angeboten. Die Kinder lernen bereits in der Vorschule erste Worte und Sätze auf Englisch und brauchen die Vorschule um später im Unterricht folgen zu können. In den meisten Familien wird zu Hause die lokale Sprache des Stammes gesprochen und ohne die Vorschule ist ein Start in eine Schule nicht möglich.
…………………………………………………………………..
Information school system in The Gambia
Long after the colonial times The Gambia still has the British school system. It intends that children visit a nursery school for three years from age 4-6, where they learn the English language amongst other things, before they are officially enrolled in the „Lower Basic School – Primary“ (primary school) by the age of 7. Often this happens later, depending if the parents are able to afford the school fees and a school uniform. The primary school goes from grade 1 until 6. At the end of the 6th grade there are exams, which figure out the suitability for the so called „Upper Basic School – Junior“ (middle school). It includes the grades 7 to 9, in which you have to take annual exams for a possible visit of the following „Senior Secondary High School“. The last step of school education is the „High School“, which includes grade 10 to 12 and finishes with the A-level-exam, which allows to study at university. The teaching language at all schools is the official language English, in the secondary schools there is also French, in the Koran schools mostly Arabic offered as foreign language. The children are learning first words and phrases in English in primary school already and need it to be able to understand the lessons later. In most families the local language of the tribe is spoken at home and without primary school a start of school is not possible.