Schlagwort Archiv: Einsatz 2014

Einsatz 2014 – ein Bett als Geschenk für ein Patenkind

Das Team hatte im Auftrag eines Paten ein Bett für das Patenkind in N´dofan in Auftrag gegeben. Natürlich haben wir uns auch um eine gute Matratze gekümmert. Leider war der gambische Tischler nicht pünktlich mit seiner Arbeit fertig. So konnte das Team in einer unfreiwilligen Pause die Fertigstellung live mit erleben.

 

IMG_3516IMG_3517  IMG_3524

Einsatz 2014 – Fahrräder als Patenkindergeschenke

Reisaktion 2014 – Unterstützung der Schulküche der LBS N´dofan

Der GBG hat 2009 die Aktion “100 Säcke Reis gegen den Hunger”  begonnen um in Gambia etwas gegen die Auswirkungen der steigenden Reispreise und dessen Folgen für die Ärmsten zu unternehmen. 

 

Bis Mitte September konnte jeder Pate unter Nennung seines Patenkindes (Nr.) eine Reisspende überweisen. Die Spenden wurden im Rahmen der Schuldgeldzahlung im Einsatz 2014 mit an alle Familien der Patenkinder ausgezahlt. Die Familien in N´dofan haben seit 2012 auch einen kleinen Laden, in dem sie ihren Reis kaufen und bestellen können.

 IMG_3368 IMG_3369 IMG_3150

Einsatzteam stellt sich vor

IMG_2163 In diesem Jahr fährt Fr. Anja Baier ( Vorsitzende) mit Herrn Thomas Schink ( langjähriger Spender), Herrn Sören Kaus und Frau Brigitte Mielhahn ( Kinderärztin) in den Einsatz zur Schulgeldzahlung. Vor Ort werden sie durch die Mitglieder Frau Conny Boldt, Frau Marianne Kypke und Herrn Werner Rehm unterstützt. Zusätzlich stehen natürlich unsere Mitarbeiter: Lamin Bojang und Barbucarr Sarr dem Team zur Seite. In nur wenigen Tagen folgt eine weitere kleine Hilfsmannschaft mit Herrn Karl- Heinz Schulz und Frau Bärbel Thieme. Wir freuen uns in diesem Jahr so zahlreiche Helfer vor Ort zu haben. Danke an alle freiwilligen Helfer.

Einsatz 2014 beginnt verspätet

Eigentlich sollte unser Team am Samstag Morgen nach Gambia starten. Leider wurden Freitag unsere Flüge gestrichen. Wir haben erst für Montag Ersatz und somit zwei zusätzliche kalte Tage in Deutschland bekommen. In der Zwischenzeit haben wir unser Quartier und Transport informieren können. Die gestohlenen zwei Tage werden uns fehlen. Wir planen gerade den unfreiwilligen späten Start um und hoffen, dass Montag alles gut geht. Viele Grüße auch nach Gambia an alle Mitglieder und Helfer vor Ort. Wir freuen uns sehr auf euch.