Schlagwort Archiv: FAP

2019 Brunnen Erweiterung

Der Brunnen in N’dofan ist baulich fertig gestellt. Im Einsatz begann der Plan für die nächste Erweiterung. Zur vereinfachten Nutzung von Wasser im FAP und zur weiteren Zuleitung von Wasser zu den Toiletten benötigt der Brunnen eine Pumpe, einen Wasserturm und ein Solarfeld. Wir hoffen auf eure Unterstützung und wollen Ende 2019 auch dieses Projekt vollständig beenden.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchtet überweist bitte auf unser Bankkonto: Gesundheit und Bildung Gambia
IBAN: DE43160500003637000716
Stichwort: Brunnen/Solar

Spendenquittungen werden sofort ausgestellt. Bitte sendet uns die dafür notwendige Adresse als pm über Facebook oder als email: info@gambia-verein.org.

2018 Danke

Wir freuen uns sehr, dass uns Birgit als Mitglied mit einer Sammlung zu ihrem 50. Geburtstag und ihrer Silberhochzeit unterstützte. Sie spendete mit ihrer Sammlung unglaubliche 1.000 EUR für die Sanierung des FAP.

Damit können wir nicht nur das Dach und die Fenster sanieren bzw. sichern. Es bleibt für den Anstrich und Einrichtung noch eine gute Reserve. In 2019 haben wir medizinische Sachspenden im Container und deren Transport Dank dieser Spende bereits gesichert.

2018/19 FAP braucht Sicherung

Nach vielen Jahren ehrenamtliche Arbeit in Ndofan gibt es auch immer wieder Enttäuschungen. Wir bieten in unserem FAP alle Leistungen und Medikamente kostenfrei an. Dennoch wurde in den letzten Monaten mehrfach in den FAP eingebrochen und Medikamente gestohlen. Wir verstehen nicht, wer so etwas macht. Diese Menschen schaden der eigenen Bevölkerung. Unsere Krankenschwester ist traurig und fühlt sich unsicher im FAP. Das darf nicht länger so sein. Wir werden den Schutz an den Fenstern verbessern und hoffentlich die Situation verändern. Wir sind dennoch traurig, dass diese Ausgaben ungeplant auf uns zu kommen. Es arbeiten so viele Menschen in Deutschland um N’dofan zu unterstützen und in Gambia zu helfen. Wir sind mehr als wütend und traurig.

2018 First Aid Point (FAP) in N’dofan

Unsere neue Mitarbeiterin Isatou öffnet in unserem Namen den Fist Aid Point ( FAP) in N’dofan jeden Dienstag und Donnerstag. Somit stellen wir seid Anfang Juni wieder die Grundversorgung in N’dofan sicher. Ousainou kontrolliert bei seinen Besuchen die Patientenbücher und informiert uns, falls Patienten größere medizinische Probleme haben. Wir freuen uns sehr, dass die Zusammenarbeit klappt.

2018 Malariatherapie – Spendensammlung

Wir sammeln auf betterplace: Spenden für Malariatherapien. Mit unserem Projekt “Malariatherapie” möchten wir gegen die Auswirkungen der Krankheit Malaria kämpfen. Unsere Mitglieder und Ärzte fahren regelmäßig nach Gambia und unterstützen dort die örtlichen medizinischen Einrichtungen.
Seit 2011 hat unser Verein dort einen First Aid Point (Notfallapotheke) eingerichtet. Um hier aber jedem zu Helfen fehlen unserer Mitarbeiterin vor Ort die entsprechenden Mittel. Eine Malariatherapie kostet zwischen: 200-300 Dalasis = ca. 5 €. Für viele Familien sind selbst diese, für unsere Verhältnisse geringen Kosten, zu hoch und können sich daher diese Therapie nicht leisten. Vor allem Kinder kollabieren an dieser Krankheit und sterben immer noch zu oft daran. Besonders in der Regenzeit macht Malaria den Menschen dort sehr zu schaffen und die Erkrankungsfälle häufen sich. Ziel dieser Spendenaktion ist es Menschen eine kostenlose Malariatherapien zur Verfügung zu stellen. Hier der Link zur Spendensammlung:

2018 FAP N’dofan

Seit Anfang Juni ist der First Aid Point (FAP) in N’fofan wieder geöffnet und wir freuen uns mit Isatou eine engagierte und qualifizierte Krankenschwester gefunden zu haben. Der FAP wird auch in den Ferien zwei Mal wöchentlich für die Bevölkerung geöffnet sein. Isatou steht nicht nur den Schülern der BCS N’dofan zur Verfügung. Sie versorgt in unserem Auftrag kostenfrei alle Bedürftigen der Gemeinde. Wer den FAP und unsere medizinische Arbeit unterstützen möchte, überweist bitte an unser Bankkonto: 

Gesundheit und Bildung Gambia
IBAN: DE43160500003637000716
unter dem Stichwort : Medizin

Spendenquittung werden umgehend ausgestellt. Die notwendige Adresse bitte per PN auf Facebook oder per Email: info@gambia-verein.org

2018 Aktion: Brunnen in Ndofan

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Brunnenbau. Ein Brunnen muss immer kurz vor der Regenzeit gebohrt werden. Zu dieser Zeit ist das Grundwasser am niedrigsten. Wenn man jetzt auf Wasser stößt, ist die Versorgung über das ganze Jahr gesichert.

Wir werden den First Aid Point (FAP) im Juni wieder besetzen und wollen auch langfristig die dauerhafte Registrierung bekommen. Zusätzlich ist es wichtig, dass die Mitarbeiter und Patienten dort leichter an sauberes Wasser kommen. Deshalb haben wir Dank der Unterstützung von Familie Katsch als Dauerspender den Bau des Brunnens in N’dofan in der Nähe des FAP beschlossen. Er ist somit auch für die Bevölkerung außerhalb der Schule zugänglich und sichert eines der grundlegendsten menschlichen Bedürfnisse: den Zugang zu sauberem Wasser.
 
Dank unserer guten Vernetzung fanden wir einen Brunnenbauer mit langjähriger Erfahrung. Anja Schütz wird die Projektleitung übernehmen und während ihrer Abwesenheit von Ousainou und Gerd vertreten.

2018 FAP öffnet wieder im Juni

Gestern haben Gerd und Ousainou unsere neue Mitarbeiterin für den First Aid Point in N’dofan getroffen. In den vergangenen Monaten hatten wir uns um die Betriebserlaubnis für den FAP bemüht und die Konditionen für den Vertrag abgestimmt. Wir freuen uns Isatou N. nun offiziell zum 1.6. im Team begrüssen zu können. Isatou wird ab Juni 2 Tage in der Woche den FAP betreuen und somit wieder eine medizinische Grundversorgung in N’dofan mit dem GBG sicher stellen. Wir freuen uns sehr.

2018 FAP Betriebserlaubnis erhalten

In der vergangenen Woche hat unser Mitarbeiter Ousainou Secka die offizielle Bestätigung des Ministeriums für Gesundheit und Sozialwesen erhalten und an den Vorstand weitergeleitet. Wir sind nun bis auf weiteres berechtigt, als eine gemeinnützige Organisation unseren First Aid Point in N’Dofan zu betreiben. Selbstverständlich bleiben wir weiterhin in Kontakt mit dem Ministerium und werden die noch in Bearbeitung befindlichen Auflagen der neuen Regierung erfüllen. Wir bemühen uns, den FAP unter Leitung eines neuen medizinischen Mitarbeiters, zeitnah wieder zu öffnen. Der FAP spielt eine wichtige Rolle in N’Dofan, denn nicht nur die Kinder der Basic Cycle School N’Dofan können dort medizinisch versorgt werden, sondern auch die gesamte Dorfbevölkerung. Wir bedanken uns bei Ousainou für die Organisation.

2018 – Einsatz Gerd FAP:

Wir danken Gerd für die begleitete Übergabe des FAP in N‘dofan und seinen Bericht. Die Schlüsselübergabe an unseren Mitarbeiter Ousainou ist erfolgt. Das Inventar war vollständig vorhanden und wurde uns mit einigen Bildern bestätigt. Es ist noch ausreichend Verbandsmaterial aus der Sendung 2017 vorhanden. Das Material kann und wird von den deutschen Ärzten in 2018 genutzt werden. Gerd und Ousainou haben Stichproben zum Verfallsdatum gemacht und keine Unregelmäßigkeiten gefunden. Es sind zusätzlich noch geringe Mengen von oralen Antibiotika und Salben vorhanden. Auch diese stehen den Teams zur Verfügung. Die Patienten- und Verbrauchsbücher sind im FAP geblieben. Hier erhielten wir den Hinweis: