Schlagwort Archiv: Faraba Sutu

2018 Grüße aus Faraba

Die Schüler und neuen Lehrer in Faraba Sutu grüßen alle Mitglieder und Spender.  Wir haben gemeinsam einen schönen Tag erlebt und die Fortschritte im Unterricht und auch im Schulgarten bewundert. Die nächsten Veränderungen sind geplant und wir werden auch nach dem Einsatz weiter berichten. Gerd und Ousainou haben mit den Lehrern den neuen Speiseplan entwickelt. Wir hoffen die Abwechslung freut besonders die Kinder und hilft weiter ein gesundes Wachstum zu fördern.

2018 Infos aus Faraba Sutu

Wie wir bereits berichteten unterstützen wir als Verein das weiterführende Studium des bisherigen Direktors in Faraba Sutu. Hatabou hat seit langem darum gebeten. Wir haben schon vor einigen Jahren begonnen für das Studium zu sammeln. Leider wurde der Start in den letzten zwei Jahren nicht realisiert. In diesem Jahr konnten wir pünktlich die Anmeldung unterstützen und die Studiengebühren für das erste Jahr bezahlen. Die Weiterführung des Studiums entscheiden Hatabous Leistungen und Noten. Wir haben mit ihm einen Ausbildungs- und Verpflichtungsvertrag geschlossen. So verpflichtet sich Hatabou nach Beendigung des Studiums seinem Dienst in Faraba Sutu fortzusetzen. Wir stellen heute glücklich seinen Ersatz und Vertretungslehrer Augustine Manneh vor. Augustine ist unverheiratet und 29 Jahre alt. Er hat ein Kind und stammt aus Faraba Sutu.

2018 Dauerprojekt Faraba Sutu

Kindergartenprojekt Faraba Sutu:
Faraba Sutu ist ein sehr armes Dorf und liegt ca. 50 km östlich von Kololi (Serekunda). In dem dortigen Kindergarten werden zurzeit etwa 90 Kinder unterrichtet. 2011 wurde dort durch unseren Verein eine Toilette gebaut und die Vorschule renoviert. In 2012 konnte der Verein dank großer Spenden für Faraba Sutu eine Küche errichten. Diese wurde im November 2012 eingeweiht. Das Einsatzteam war beim ersten Kochen mit dabei. Seither erhalten alle Kinder eine warme Speise am Tag. Wir ermöglichen zusätzlich die Bezahlung der Lehrkräfte und Küchenfrauen.

Damit ermöglichen wir auch:

2018 Einsatzvorbereitung Kinderfest

Wir haben viele tolle Preise für unser Kinderfest in Faraba Sutu bekommen. Gerd möchte in diesem Jahr mit dem Team in Faraba Sutu ein Kinderfest realisieren. Hier wird es vom „Dosen werfen“ bis „Wettlauf“ eine Menge Spass für die Kinder geben. Wir freuen uns, dass wir die schönen Spenden erhalten haben und nehmen diese im Handgepäck mit. Die Koffer vom Team ab Berlin sind nun voll. Wir haben hier wieder 2× 23 kg und 2x 10 kg Handgepäck bis auf das letzte Gramm ausgenutzt. Die Koffer aus Bremerhaven werden ähnlich gefüllt sein und noch eine Menge Überraschungen beinhalten.

………………………………………………………………

2018 Danke für die Spenden: Schulspeisung

In diesem Jahr haben wir bis zum 03.10. Eine Summe von 3.123,00 Euro für die Aktion Schulspeisung 2018/2019 gesammelt. Damit haben wir ca. die Hälfte der kalkulierten Summe bis zu den Sommerferien 2019 zusammen. Wir haben auf Facebook eine virtuelle Veranstaltung zur Erinnerung an die Aktion mit dem Titel „Erntedankfest“ eingestellt, Infostände und Artikel organisiert. Alle allgemeinen Reisspenden wurden als Bestandteil der Mittagsspeisung mit zur Aktion „Schulspeisung“ gerechnet. Wir hoffen auch in den nächsten Monaten auf eure Unterstützungen. Und sagen allen Spendern und Helfern an unseren Ständen herzlich Danke für die bisherige Hilfe. Ohne euch könnten wir nicht viel bewegen.

2018 Info aus Faraba Sutu

Diese Woche haben uns Bilder aus Faraba Sutu überrascht. Die ehemaligen Schüler des Kindergarten haben in einem Arbeitseinsatz geholfen das Gelände für den in der nächsten Woche beginnenden Unterricht vorzubereiten. Das hohe Grün der Regenzeit wurde eingedämmt, damit die kleinen Vorschüler besser vor Schlangen geschützt werden können. Auch wurde der Schulgarten vorbereitet. Wir werden hier in den nächsten Wochen mit den ersten Zwiebelbeeten beginnen. Wir werden uns bei den jungen Helfern im November bedanken. Ihr dürft gespannt sein. Es sind eine Menge Überraschungen im Gepäck des Teams.

2018 Spendenaufruf Faraba Sutu

Frühkindliche Bildung wird in Gambia staatlich nicht gefördert, hier liegt die Verantwortung in den Gemeinden. Die meisten Gemeinden können sich weder die Bezahlung der Lehrer, noch die benötigten Schulmaterialien leisten. Deshalb sind gerade Kindergärten sehr auf die Hilfe von internationalen Unterstützern angewiesen. So geht es auch der kleinen Gemeinde Faraba Sutu. Aus diesem Grund wurde 2010 der Kindergarten in Faraba Sutu als dauerhaftes Projekt vom Verein „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“ übernommen. Der Verein wurde bereits 2006 gegründet und ist seither stetig gewachsen. Eines der Hauptziele des Vereins ist es Kindern Zugang zu Bildung zu ermöglichen. 
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern ein angemessenes Lernumfeld zu ermöglichen. Dafür brauchen wir eure Hilfe. Jede Spende wird zu 100% für Faraba Sutu ( Schulmaterial, Schulspeisung, Aufwandsentschädigung für Lehrer) verwendet. 

2018 Projektinfo Faraba Sutu


Wir hatten in den letzten Monaten immer wieder Meldungen, dass die Köchin Fatou B. im Kindergarten Faraba Sutu zu viel arbeitet und im letzten Monat wurde sie zusätzlich sehr krank. In Abstimmung mit den Hauptsponsoren und Projektleiter wurde im Mai eine zusätzliche Köchin eingestellt. Sie wird bei der Reinigung und der Mittagsspeise helfen und somit die Arbeit für die Crew erleichtern. Wir begrüßen Sarata D. im Team und hoffen auf gute Zusammenarbeit. Natürlich bekommt Sarata auch in den Ferien ihre Aufwandsentschädigung. Hier machen wir keine Unterschiede innerhalb der Crew. Wir freuen uns über die Hilfe für unsere erste Köchin Fatou.

2018 Projektinfo Faraba Sutu

Am Samstag haben die jugendlichen Dorfbewohner von Faraba Sutu geholfen, die Schuttreste vom Toilettenbau zu beseitigen. Es waren noch 2 Säcke Zement und etwas Sand vom Bau der Toilette übrig. Daraus wurden Stufen zum besseren Eintritt in die Toiletten gebaut. Sie werden helfen, den Schmutz etwas aus der Toilette fernzuhalten. Besonders in der Regenzeit wird die Konstruktion den nassen Schlammsand draußen halten. Es war eine schöne Überraschung und positiver Schritt. Wir sagen an Hatabou danke für die Mobilisierung des Teams. Und freuen uns sehr, dass wir den Weg wieder gemeinsam gehen.

Mitglieder erzählen