Schlagwort Archiv: Kunkujang

2020 Update zu medizinischem Notfall

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, kurz bevor wir die letzten Vorbereitungen treffen konnten, um Isatou ins Universitätskrankenhaus nach Dakar zu bringen, kam die Covid-19-Pandemie dazwischen. Die Grenzen zu Senegal wurden gesperrt und in Gambia der Ausnahmezustand ausgerufen. Beides hat bis heute Bestand. Aufgrund der lange Zeit niedrigen Infektionsraten hatte Fatou zwischenzeitlich versucht, mithilfe einer Notfall-Regelung nach Senegal zu kommen, aber dies gelang nicht. Davon abgesehen, waren wir uns alle unschlüssig, ob das zum gegenwärtigen Zeitpunkt wirklich das Beste für das Mädchen wäre. Stattdessen wollten wir eine regelmäßige Untersuchung in der Afrimed-Klinik installieren, um über ihren Gesundheitszustand auf dem Laufenden zu bleiben. Auch das gestaltet sich sehr schwierig: Zum einen erhält einer der beiden behandelnden Ärzte aufgrund der Pandemie kein Einreisevisum mehr. Zum anderen steigen neuerdings die Infektionsraten bedenklich. Und momentan sind die Regenfälle derartig heftig, dass es kein Durchkommen gibt. Das Wasser steht in den Straßen und weiß der Himmel was schwimmt darin. Es wäre eine ungebührliche Gefährdung, Isatou dennoch zur Untersuchung fahren zu wollen. So schwer es auch fällt: wir müssen weiter Geduld haben. Wir stehen hinter der Entscheidung von Frau Tambedou und von Fatou Gaye, angesichts von aktiven Covid-19-Fällen, die in Afrimed behandelt werden, und angesichts der gefluteten Straßen, das Mädchen geschützt im Haus zu behalten und nirgendwohin zu fahren.
…………………………………………………………….
Dear supporters,
Just before we were in the process of making the final preparations to bring Isatou to the university hospital in Dakar, the Covid 19 pandemic interrupted all our activities. The borders with Senegal were closed and a state of emergency was declared in The Gambia. Both remain in place to this day. Due to the low infection rates at the time Fatou tried to get to Senegal by applying for special permission under the emergency regulations, but did not succeed. Apart from that, we were all undecided as to whether that would really be the best way forward for the girl at this point in time. Instead, we wanted to set up a regular check-up at the Afrimed Clinic to keep up to date with her state of health. This is also proving very difficult: Firstly, because one of the two doctors treating the girl is no longer able to obtain an entry visa due to the pandemic. Secondly, the infection rates have recently been rising in alarming numbers. And the current heavy rainfalls make it impossible to get anywhere by road. The roads are water logged at times and heaven knows what unsavory items are floating in it. It would be an undue risk driving Isatou to her medical examination. As difficult as it is: we must continue to be patient. In view of the active Covid 19 cases being dealt with at Afrimed and the flooded roads, we support the decision of Mrs Tambedou and Fatou Gaye to keep the girl safe in her house and not to drive her anywhere for now.

2020 Sonderdruck für Gambia

Wer kennt nicht Timbuktu, die reiche Wüstenstadt mit ihren Bibliotheken, Moscheen und Karawansereien? – Das Kinderbuch „Aliou Löwenherz und Mansa Moussa“ erzählt vom ganz normalen Leben zweier Jungs im 14. Jahrhundert, als Mansa Moussa, Herrscher des Mali-Reichs, als der reichste Mann der Welt galt und sich zum größten Pilgerzug aufmachte, den Mekka je erlebt hat. Timbuktu steht Kopf – und das Leben der Jungs auch. Wohin mit den Pilgernden? Wer heilt den Wesir? Besitzt Mansa Moussa wirklich ein ganz weißes Pferd und was hat es mit seinem sagenumwobenen Goldschatz auf sich?

2020 Danke an Frank und Freunde

Vielen lieben Dank an alle Freunde von Frank die bei der Aktion Spenden statt Blumen zu Gunsten vom Mädchenhaus in Kunkunjang /Gambia /Westafrika mitgemacht haben. Wir haben die Dose von der Beisetzung geöffnet und 249,00 Euro auf das Konto von „Gesundheit und Bildung Gambia e.V“ überwiesen. Zusätzlich haben wir direkte Spenden in Höhe von 378,00 EUR erhalten. Hiervon werden in den nächsten Tagen weiter die neuen Zimmer für die Mädels gestrichen. Vielen herzlichen Dank an alle Spender.

2020 Dankeschön für Container 2

Herzlichen Dank an alle Spender und Paten, die bei der Container Aktion 2020 mitgemacht haben. Wir können somit im Herbst alle unsere Projekte und Kooperationen in Gambia unterstützen. Besonders wichtig ist das medizinische Material für den FAP in Ndofan und die Klinik in Kunkunjang. Aber auch Schulmaterial für Faraba Sutu, die BSC Ndofan und die Mädchen im Darra ist dabei. Natürlich haben wir auch wieder „Familyhelp“ Kisten für besonders Bedürftige in Ndofan und Faraba gepackt. Auch unsere Kooperationspartner GAMSNA kann sich wieder auf medizinisches Material freuen. Der erste Teil der Hilfe für die Töchter Gambias ist ebenfalls dabei. Hier wurden wir um Ausbildungsmaterial für die Aufklärungskampagne und Stühle für die Bibliothek in Siffoe gebeten. Im Rahmen der Mädchenhilfe senden wir diesmal vier Nähmaschinen zur Förderung der Ausbildung der Mädchen im Darra in Kunkujang. Besonders freuen wir uns aber für unsere Patenkinder, die eine Bananenkiste oder Fahrrad erhalten werden. Dank vieler fleißiger Helfer wurde am 09.07.20 der Transporter beladen und am Freitag alles in Hamburg abgegeben. Herzlichen Dank an alle Spender, Paten und Helfer. Ohne euren Einsatz wäre das nicht möglich gewesen.

2020 Kooperation Mädchenhilfe Nähmaschinen

Fatou Gaye’s Stiftung erweitert Jugendarbeit mit einer Nähstube. Fatou Gaye’s Stiftung heißt Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation. Unter ihrem Dach betreibt sie das Mädchenschutzhaus, die Klinik mit Schwerpunkt Frauengesundheit und beteiligt sich an der Ausbildung von Krankenpflegepersonal.

Gemeinsam mit unserem Verein hat sich Fatou Gaye überlegt, unter dem Stiftungsdach eine Nähstube als Unterrichtsort einzurichten. Denn Gambia ist ein Land, das vielen Nähern, und zunehmend auch Näherinnen, in kleinen Werkstätten stabiles Einkommen verschafft. Und genau das ist ja auch eines unserer Ziele der Zusammenarbeit mit Fatou.

2020 Neues aus Kunkujang

Auch Anfang Juli konnten wir wieder gute Fortschritte am Darra erreichen. Wir bedanken uns bei allen Spendern und den Helfer vor Ort. Die letzte große Aufgabe haben wir im Juni begonnen. Mit Hilfe von Zimmerpaten und unserer Sammlung auf Betterplace können wir alle Räume malern und werden danach Schritt für Schritt die Zimmer einrichten.

2020 Erste Mülltonne ist eingetroffen

Aktuelles aus Kunkujang. Rise konnte Fatou das Geld für eine erste Mülltonne übergeben. Ganz schnell kam die Info, dass die Tonne erworben wurde und dieses Bild. Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit von den beiden so gut klappt und werden weiter berichten, wenn die nächste Mülltonne gekauft worden ist.

2020 Mülltonnen für Kunkujang

Ohne Abfall zieh’n wir um! Bald ist das neue Mädchenschutzhaus fertig – und da wollen wir Fatou noch einmal überraschen und mit einer einfachen, aber höchst wirkungsvollen Verbesserung noch mehr Lebensqualität und Hygiene ermöglichen:

Sechs Mülltonnen sollen die zwei altersschwachen, ausgedienten Tonnen ersetzen, die schon gar nicht mehr ausreichen. Da wird der Müll noch in alle Kartons gestopft, die sich finden lassen. Was die Müllmänner nicht sonderlich erfreut, ganz besonders nicht in der Regenzeit.  Zwar arbeitet mit Mum Astou Faal  die weltbeste Putzfrau bei Fatou, die auf höchst bewundernswerte Weise sogar solch eine Müllecke noch sauber halten kann – doch um wieviel besser wäre es mit neuen Mülltonnen um die Hygiene bestellt!

2020 Sonderdruck für Gambia

Heute wollen wir euch ein besonderes Buch für kleine Dino-Fans vorstellen. Es hat einen Jungen mit afrikanischen Vornamen zum Helden, was vielleicht schon etwas Besonderes ist – und noch cooler ist: Die Geschichte lässt sich personalisieren. Das heißt, ihr könnt sie original bestellen oder mit einem Namen eurer Wahl. Natürlich auch mit Mädchen-Namen. Das Büchlein eignet sich für ca. 5-jährige Kinder und ist mit Bleistiftzeichnungen versehen, die gerne ausgemalt werden können.

Die Autorin gestattet unserem Verein einen Sonderdruck, dessen Erlöse zu 100% Fatou Gayes Mädchenschutzhaus zu Gute kommen. Bestellmöglichkeit und mehr Infos findet ihr hier: https://sheikhtihami.com/__dino/

Leseprobe online siehe Link.

2020 Aktuelles zur betterplace Aktion

Danke für eure großartige Unterstützung.
Wir konnten von betterplace schon 5.668,52 EUR eurer zahlreichen Spenden erhalten. Diese Spendengelder flossen vor allem in die Löhne der fleißigen Maurer, Dachdecker, Fliesenleger und Klempner. Gemeinsam konnten wir in den letzten Monaten die Wände, die Fenster, das Dach, die Toiletten und Fußböden fertig stellen. Somit wirkten alle eure Hilfen gleich doppelt. Zum einen halfen sie uns wahnsinnig beim Mädchenhaus und zum anderen ermöglichten sie die notwendigen Einkommen in den Handwerkerfamilien. Wir beginnen bald mit dem Malern der Räume. Außen lassen wir das Gebäude erst nach der Regenzeit streichen und sammeln dafür weiter auf betterplace.