Schlagwort Archiv: medizinische Hilfe

2020 medizinische Kooperation mit GAMSNA

Wir freuen uns über die gute Kooperation zwischen Gesundheit und Bildung Gambia e.V. (GBG) und GAMBIA STUDENT NURSES ASSOCIATION (Gamsna). Beim nächsten Treffen wird unser Mitarbeiter wieder Sachspenden übergeben und ein Buch der Kampagne erhalten. Wir freuen uns darauf.

2020 Update Ultraschall für Kunkujang

Update : Ultraschall gefunden
Wir haben ein Ultraschall Gerät gespendet bekommen und genötigen nur noch etwas Unterstützung für den Transport.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, überweist bitte an unser
Bankkonto: Gesundheit und Bildung Gambia
IBAN: DE43160500003637000716
unter dem Stichwort : Container

Spendenquittung werden umgehend ausgestellt. Die notwendige Adresse bitte per PN auf Facebook oder per Email: info@gambia-verein.org

Wir suchten für die Sheikh Tihami Klinik in Kunkujang (Fatou Gayes Klinik) ein Ultraschallgerät.

Seit 2006 leistet unser Verein „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“ kurz GBG humanitäre Hilfe in Gambia. Das kleine Land liegt in Westafrika und zählt nach rund 2,04 Mio. Einwohner. 

2020 Vorbereitung Med. Einsatz gestartet

Unser Mitarbeiter Rise kümmerte sich aktiv um die Arbeitserlaubnis für Frau Gesper. Die notwendigen Gebühren sind bereits bezahlt.

Einsatz 2019

Frau Gesper unterstützt als Allgemeinärztin seit vielen Jahren den Verein und fährt in diesem Jahr erneut nach Gambia um dort aktive Hilfe zu leisten.

Frau Gesper hat in diesem Jahr 2 freiwillige Helfer dabei und bekommt Unterstützung unseres Mitarbeiters Rise und in Ndofan durch unsere Krankenschwester Isatou. Frau Gesper hat wieder allein den Transport ihres Teams organisiert und wir haben nur die notwendige Arbeitserlaubnis zu beschaffen.

Bild : Medizineinsatz 2019

2020 medizinischer Notfall Isatou

Update der letzten Woche :

Wir sagen Danke für weitere Spenden in Höhe von 160 EUR und freuen uns, dass wir insgesamt schon 2.500 EUR übergeben konnten.

Liebe Freunde ,
wir sind in großer Sorge um die herzkranke Isatou Tambedou, eine 11-jährige Waise in Fatou Gayes Mädchen-Waisenhaus. Isatou war schon immer schwach, und im Januar 2019 ist sie einfach zusammengebrochen. Die Diagnose ergab eine Herzkrankheit, die bald operiert werden muss, wenn das Mädchen überleben soll. Das ist jedoch nicht so einfach: Das nächstgelegene, in Frage kommende Krankenhaus ist in Dakar. Isatou könnte dort sofort operiert werden – sofern die 7.500 € Operationskosten vorab beglichen werden. Aber wie, ohne Krankenversicherung? Isatou hat vor drei Jahren ihre Familie verloren (Mutter ist weg gezogen, Vater an Diabetes gestorben). Die Familie ihres verstorbenen Vaters ist so arm, dass sie das Mädchen nicht aufziehen kann, zumal sie ständiger medizinischer Betreuung bedarf. Isatou braucht also UNS. Eine gemeinsame, starke Anstrengung und 7.500 € Spendengelder.

2019 Medizinische Hilfe

Freitag hat das Team in Kunkunjang Keitaya die Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Klinik besucht. Das Team war mehr als positiv überrascht. Der Besuch hat alle erfreut. Auch Fatou war sehr überrascht und konnte ihre Freude über den Laptop und die Spenden für die Geburtenstation kaum in Worte fassen. Das Team wurde immer wieder umarmt und gedrückt und hat weitere Hilfe versprochen. Nach einem Rundgang durch die Klinik wurden auch das angegliederte Waisenhaus, eine Waschmaschine und die Küche besichtigt. Die Sauberkeit und Herzlichkeit hat alle sehr gefreut.

2019-2020 medizinische Hilfe

Unser Mitarbeiter Rise hat die Klinik besucht, in der man unserem neuen medizinischen Notfall Ndey hilft. Die Klinik befindet sich in der Gegend von Kunkujang. Es ist eine kleine, aber sehr gut organisierte Klinik. Nach seiner Aussage kümmert man sich dortsehr gut um die Patienten und gibt den Frauen dort Arbeit. Die Ärztin ist sehr geduldig und kümmert sich um viele Kinder und bildet auch aus, damit sie eine gute Zukunft haben. Die Klinik braucht in 2019/2020 unsere Hilfe und dringend Spenden. Der größte Teil der Medikamente wird kostenlos ausgegeben. Davon profitieren viele sehr arme Patienten, wie auch zu Beginn Ndey. Sie konnte keinen Dalasi bezahlen und wurde dennoch betreut. Für die schwierige Behandlung und das in Mengen benötigte Verbandsmaterial bezahlt der Verein nun wöchentlich und ermöglicht damit wieder die Unterstützung anderer sehr armer Patienten. Wir werden den Besuch der Klinik im Einsatzplan 2019 berücksichtigen und suchen bereits ab sofort nach medizinischen Spenden, um die gute Arbeit in dieser Klinik besser zu unterstützen. Die Bedarfsliste wird im November ergänzt, vorerst suchen wir Medizinische Sachspenden deren Ablaufdatum nach 06/2020 liegt: