Schlagwort Archiv: Nordbank

2019 Rubrik Mitglieder erzählen

Auszug aus dem Interview mit Anja nach ihrer März Reise :

„Im März hat das Team eine Rundreise über die Nordbank gemacht und viele neue Eindrücke gewinnen können. Ich habe auf der Reise sehr viele Dörfer gesehen, wo noch niemand hilft. Die Ergebnisse der letzten 13 Jahre mit dem GBG habe ich dabei doppelt realisiert. Ich bin für jeden Schritt den wir machen dankbar und freue mich an den kleinen Dingen die wir in Ndofan bereits geschaffen haben. Die Basic Cycle School Ndofan hat dank der Spender zwei Schulgärten, einen Sportplatz, neue Klassenräume, Schulmöbel, einen Spielplatz, Schulspeisung und den nahen First Aid Point und zweiten Brunnen. Die Toiletten und einen separaten Kindergarten haben wir auf der Agenda und sammeln dafür intensiver, wenn wir einen Projektleiter haben.“

2019 Einsatzinformation

Der heutige Einsatz auf der Nordbank wurde abgebrochen. Wir mussten leider zurückfahren. Die Anlegestelle in Barrar ist defekt und die nächsten Tage nicht nutzbar. Leider sind damit alle Aufgaben des heutigen Tages gestrichen und müssen an unseren Mitarbeiter Rise übergeben werden. Das Team hätte ihm lieber alles gezeigt und einmal mit ihm zusammen gemacht. Wir hatten gehofft, dass der FAP noch vor unserem Abflug gestrichen wird. Dafür hätten wir heute aber die Farbe nach Ndofan bringen müssen. Auch die Materialien für den Schulgarten hätten wir heute gern übergeben. Der Einkauf war für Barrar geplant und hat uns zumindest das Zurückschleppen erspart. Dafür hatten wir alle Geschenke für die Hausbesuche und den Laptop für den FAP und das Abschiedsgeschenk für Isatou wieder auf dem Rückweg dabei. Auf der Fahrt begannen wir die für heute georderten Materialien abzubestellen. Wir hatten heute Sand und Zement für den Boden und die Wände vom neuen Haus der Familie von Seedou (21306) sowie den Schlosser für die Anzahlung der Fenster und Türen geordert. Auch die Materialien für die Steine unseres Notfallfonds Hauses für die Familie von Ebrima (21511) mussten wir leider auch abbestellen. Wir bedauern sehr, dass sich der Aufbau nun erneut verzögert und wir etwas Zeitnot vor der nächsten Regenzeit bekommen. So übergeben wir heute alle Aufgaben an Rise. Er zahlt das Geld wieder aufs Projektkonto ein und wird es je nach Aufgabe abholen und den Vorstand informieren, was und wann er die Aufgaben erledigt. Wir sind traurig und hätte heute gern die Kinder zur Aufnahme 2019 besucht und das letzte Geschenk, eine Ziege, an Awa (21103) übergeben. An manchen Tagen fällt es uns schwerer zu akzeptieren, dass Pläne nicht umsetzbar sind und wir von vielen Faktoren abhängig sind, wenn wir im Norden helfen wollen.

2017 – medizinische Arbeit auf der Nordbank

 

Wir werden auch in 2017/2018 den Health Post in Ndungu Kebbeh und unseren FAP in N´dofan unterstützen. Dafür brauchen wir auch in diesem Jahr Eure Hilfe. Die medizinische Arbeit in Gambia ist uns sehr wichtig. Wir konzentrieren und hierbei vor allem auf Regionen, wo es keine flächendeckende Versorgung gibt und/oder die Einkommensstruktur so gering ist, dass viele Menschen es sich nicht leisten können, sich notwendige Medikamente zu kaufen.

 

Wer die Aktion unterstützen möchte, überweist bitte an unser Bankkonto IBAN: DE43160500003637000716
unter dem Stichwort : Medizin
Spendenquittung werden umgehend ausgestellt. Die notwendige Adresse bitte per PN auf Facebook oder per Email: info@gambia-verein.org

2017 Ndungu Kebbeh Projektinfo

Montags bis freitags unterrichtet Mr Charles in Ndungu Kebbeh fast 50 Kinder.2017_NK_Unterricht Ende März verbessert sich das hoffentlich. Die Lehrerin Mrs Mendi kommt aus der Elternzeit. Wir hatten ihr in dieser Zeit weiter ihre Aufwandsentschädigung gezahlt und sie an das Projekt gebunden. Die Zeit der Doppelbelastung ist somit für Mr Charles fast vorbei. Wir sagen danke und können ab April wieder neue Kinder aufnehmen. Bedarf gibt es genug. Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eure Unterstützung und werden berichten.

2017 Projektinformation- Ndungu Kebbeh

2017_NK2 Wir freuen uns, dass unser Kindergarten auf der Nordbank wieder geöffnet hat. Viele Freunde des Projekts haben bereits gespendet.

 

Zur Zeit ermöglichen wir 50 Kindern eine erste Ausbildung. Im Kindergarten lernen die Kinder die notwendigen Englischkenntnisse, um später in der Schule folgen zu können.

 

Wir brauchen natürlich auch weiter Unterstützung, um die laufenden Kosten für Schulmaterial, Uniformen, die Aufwandsentschädigung der Lehrer und das tägliche Mittagessen zu bestreiten. Wir freuen uns auf Eure Hilfe.

2016 Projektinfo Ndungu Kebbeh

NK-Uniform Die Uniformen für die ersten 50 Kinder im Projekt Ndungu Kebbeh sind gesichert. Der Vorstand hat die Spendenerlöse für afrikanische Kleinkunst für diese Ausgabe gewandelt. Die Projektleiterin Frau Marianne Kypke wird den Auftrag beim örtlichen Schneider auslösen und die Koordination der Verteilung übernehmen. Wir sagen hierfür herzlichen Dank.

2016 Schulmaterial für Ndungu Kebbeh

NK-Tafeln Der GBG wird auch für Ndungu Kebbeh (NK) Lerntafeln ermöglichen. Wir haben in der Vergangenheit in den Projekten Faraba Sutu und Ndofan mit den Tafeln gute Erfahrungen gemacht. Unser Vorstandsmitglied Herr Wolfgang Bonness wird die Tafeln selbst herstellen. Jetzt fehlt uns nur noch Kreide. Gern auch Kreidereste (Stummel) da die Kinder im Kindergarten damit noch gut lernen können. Bitte Nachricht an uns,dann stimmen wir die Übergabe per PN ab. Vielen Dank im Voraus. Bitte gern teilen und weitersagen.

2016 Projektinformation Ndungu Kebbeh

Wir möchten Ihnen gern unser neues Projekt vorstellen. Es handelt sich hier um einen durch den befreundeten Verein ALEX gebauten Kindergarten. Wir haben uns in einer Kooperation verpflichtet ab 2016 den Kindergarten zu betreiben.

Aktuell sind wir in den letzten Vorbereitungen. Unser neues Projekt nimmt also langsam Form an.  Wir wollen in diesem Jahr mit der Essensversorgung des Kindergartens beginnen. 

Unsere Projektleitung ist besonders froh darüber, dass wir nun auch den Nachweis der bereits erfolgten Registrierung des Kindergartens haben. Das bedeutet, dass der Kindergarten offiziell vom Bildungsministerium anerkannt ist und wir unsere Arbeit gesichert beginnen können.