Schlagwort Archiv: Paten

2018 Pate ermöglicht Hausreparatur

Reparatur21614 Wir beginnen mit der Reparatur des Hauses für unser Patenkind Adama B. (21614). Der Sponsor hatte in einem Brief des Patenkindes erfahren, dass auch die Familie dringend Hilfe benötigt. Darauf haben wir die Familie besuchen lassen und mussten die Aussagen des Briefes bestätigen. Der Sponsor ermöglicht die Reparatur und ein neues Dach vor der Regenzeit. Bianca hat die Spende des Paten nach Gambia mitgenommen und von Ousainou auf der Bank einzahlen lassen. Vom ersten Teil der Summe wird Zement und Sand gekauft. Ousainou wird das mit dem Vater abstimmen und pünktlich liefern lassen. Die nächste Auszahlung erfolgt zur Absicherung nur nach Kontrolle vom Bau und ist für das Dach. Wir haben das mit dem Paten abgestimmt und unserem Mitarbeiter übergeben.

2018 Patenkinder Geschenke März

Wir sagen Danke an Kerstin für die Übernahme der Aufgaben unserer Pateneltern. Wir freuen uns, dass alle geplanten Übergaben geklappt haben.

An unser Patenkind Dawda S. (21107) wurde ein Geschenk übergeben. Für unser Patenkind Kora S. (21612) konnte eine Geldspende übergeben werden. Und wir konnten zusätzlich den Hausbau für die Familie von Seedou N. ( 21306) beginnen. Zusätzlich wurden im Teamquatier drei Kinder aus dem Süden begrüßt und auch an sie Geschenke und Geldspenden übergeben. Wir sagen im Namen der Paten danke für die Aktion. 

2018 Teaminformation für alle

IMG_8305 Wir haben von Gerd eine Zusammenfassung des Besuchstages im Februar in

N‘ dofan erhalten und möchten diese gern mit euch teilen:

Die Menschen in dem Dorf sind nicht mit Reichtümer gesegnet, jedoch sind sie freundlich aufgeschlossen und hilfsbereit. Der Familienzusammenhalt ist da.

Die Häuser sind aus Sand/Lehm und leiden immer sehr in der Regenzeit. Alle Kinder der besuchten Familien gehen zur Schule. Ein Schulweg von einer Stunde (aus Busara) wird in Kauf genommen auch wenn die Kinder in der ersten Klasse sind. Es ist nicht überraschend, dass sich die Kinder ein Fahrrad wünschen auch wenn sie auf einer Sandpiste fahren müssen. Solarlampen sind immer wieder gefragt, denn die Stromversorgung lässt Wünsche offen.

Info für Mitglieder und Paten

Sollten Sie Interesse an einer Patenschaft haben, vermerken Sie das bitte auf dem Antrag.  Wir werden Sie kontaktieren, sobald Patenkinder einen neuen Paten benötigen.

 

Das Infoblatt (pdf.) ist gerade in Bearbeitung und wird erst nach Festlegung der Mitgliederversammlung (MV) 2018 wieder verfügbar sein.

 

Hier haben sich in den letzten Jahren die Schulgebühren und Materialkosten an den Schulen unterschiedlich entwickelt. Auch ist leider die Schulspeisung nicht an allen Schulen garantiert. Der Vorstand versucht mit der MV eine Staffelung der Schulförderung getrennt nach Grundschule und Oberstufe zu erarbeiten.

2018 Sponsoren und Paten vermittelt

21707.1

 

Update:

 

Alle Kinder sind zur Zeit vermittelt. Wir danken für die vielen Anfragen und freuen uns sehr.

 

Wir haben auch im letzten Einsatz Familien besucht, aus denen wir gern jeweils einem Kind die Schulbildung ermöglichen möchten.

 

Wir bitten alle Interessenten sich  per Email: info@gambia-verein.org oder bei Facebook an uns zu wenden. Vielen Dank im Voraus. Der Vorstand.

Patenschulen in Deutschland gesucht:

Unser Verein : „Gesundheit und Bildung Gambia e.V.“ wurde im April 2006 gegründet.

Wir sind als gemeinnütziger Verein in Deutschland eingetragen und berechtigt Spendenquittungen auszustellen.

Auch in Gambia sind wir als Nichtregierungsorganisation (NGO) registriert.

Wir realisieren unsere Vorhaben, medizinische Hilfe zu leisten und Schülerpatenschaften zu vermitteln durch wachsende Mitgliederzahl und aktives Wirken „vor Ort“ in Gambia.

Allerdings benötigen wir für unsere grössten und dauerhaften Projekte der Schuldpeisungen Hilfe.

Deshalb suchen wir Schulen in Deutschland die unsere Vorschulen und Schulen in Gambia gern unterstützen möchten.

Schüler helfen Schülern

Die Schüler des Fontane Gymnasium Rangsdorf unterstützen seit Jahren unseren Verein.

In der Zwischenzeit haben Klassen der Schule bereits das zweite Patenkind. Hier versuchen wir mit Briefen und Fotos so gut es geht den Kontakt aufrecht zu halten und die notwendigen Hilfen und Bitten der Kinder zu vermitteln.

Zusätzlich leistet das Gymnasium einen großen Beitrag zu unserer Reis Aktion in N‘dofan. Hier spenden die Schüler den Erlös ihres Afrikatages für Reis an den GBG.

2017 Geschenke für Einsatz (See english text below)

 

2017_Patenkindergeschenke Wir haben wieder tolle Geschenke für unsere neuen Patenkinder. Es sind ausreichend Basecaps, Blöcke, Stifte und Stoffbeutel eingetroffen. Wir haben natürlich auch wieder Schlüsselbänder für unsere ID Karten besorgt. Das Team 2017 wird die neuen Patenkinder begrüßen und Hausbesuche bei den Kindern der Vorschlagsliste vom Direktor machen. Der Koffer mit den Geschenken ist gepackt im Lager. Ein weiterer mit Kleidung und Spielzeug für eine Ausgabe bei den Hausbesuchen steht bereit. Noch wissen wir nicht, ob das Team alle Koffer mit nehmen wird. Aber die medizinischen Spenden und Geschenke an unsere neuen Schützlinge ist schon bestätigt. Wir hoffen, dass alles klappt.

Paten gesucht

Viele Kinder in Gambia können nicht die Schule besuchen. Oftmals ist es für die Eltern nicht möglich das Schulgeld zu bezahlen. Eine Schulpatenschaft ermöglicht einem Kind die Bildung zu bekommen, die es für sein weiteres Leben dringend benötigt. Zurzeit unterstützen wir mithilfe von Sponsoren 156 Patenkinder. Für ein Grundschulkind sind gerade einmal 50 € im Jahr notwendig, um den Schulbesuch zu finanzieren. Diese Kosten beinhalten bereits ein warmes Mittagessen, die Schuluniform sowie das Lehrmaterial.
Die Übernahme einer Schulpatenschaft ist ganz einfach. Füllen Sie dazu einen Aufnahmeantrag aus und senden uns diesen per Post zu. Sobald dieser bei uns eingetroffen ist, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen „Ihr“ Patenkind vorstellen.

2017 Patenkindbesuch inNdofan

see English text below

Eines unserer neuen Mitglieder hat im Februar der Gambiavirus gepackt. So nennen wir es ,wenn man nach dem ersten Besuch helfen möchte und wieder kommt. So war es mit Kik Van IJzendoorn und seiner Frau Ans Beuming aus Holland.

Am gestrigen Tag haben Kik, Ans und ihrer Freundin Ria Augustijn den beschwerlichen Weg zur Nordbank auf sich genommen, um ihr Patenkind selbst zu besuchen. Nicht nur die Schule und unsere Briefe zu sehen, das war ihnen wichtig. So hat unser Mitarbeiter seine Kontrollfahrt so gelegt, dass er die holländischen Mitglieder begleiten konnte und als Übersetzer fungiert. Gerade in den Familien auf dem Land ist es wichtig einen lokal Sprechenden dabei zu haben. Oft sind unsere Patenkind die erste Generation in der Schule. Und ohne Schule sind oft keine englisch Kenntnisse vorhanden.