Schlagwort Archiv: Spenden

medizinische Arbeit 2016 – HC Ndungu Kebbeh

Medizin-HC Neben unserem neuen Projekt in Ndungu Kebbeh ist ein Health Center HC (Krankenstation) entstanden. Wir versuchen gerade heraus zu finden, wer hier der Hauptsponsor ist, um dort direkt und abgestimmt zu helfen. Durch unseren Verlust des Mitarbeiters auf der Nordbank für unseren FAP in Ndofan, haben wir noch überschüssige medizinische Mittel, die wir natürlich in 2016 nutzen wollen. Wir werden berichten, sobald wir eine Kooperation mit dem HC realisiert haben.

100 % Spenden bleiben 100 % Spenden"

Eine Mitgliedschaft im Verein “ Gesundheit und Bildung Gambia e.V. “ kosten nur 20,00 EUR im Jahr und sichert die Arbeit und Ziele des Vereins. Der Beitrag wird für den üblichen Verwaltungsaufwand verwendet. Wir bestreiten mit den Beiträgen auch die Gehälter unserer gambischen Mitarbeiter vor Ort.

 

Wie wir Ihnen schon mehrfach berichteten, können wir nur durch Mitgliedsbeiträge unser Motto „100 % Spenden bleiben 100 % Spenden“ weiterhin einhalten. Der Antrag in unserem Blog: www.gambia-verein.org ist derzeit nicht aktiv. Wir versuchen diesen Fehler schnellstmöglich zu beheben. Den Antrag erhalten Sie auch per Anfrage. Eine E-Mail an info@gambia-verein.com wird umgehend bearbeitet. Den Antrag dann einfach auszufüllen. Wer Interesse an der aktiven Arbeit in Gambia oder in Deutschland für Gambia hat, kann das dort vermerken. Wir kommen dann gesondert auf Sie zu.

2014 Faraba Sutu – tägliches Essen als höchstes Ziel:

Wir haben im November 2012 Dank vieler Faraba Freunde und ihren Spenden die tägliche Essensversorgung in Faraba Sutu gestartet. Seit dem gab es nur eine unerfreuliche und kurzzeitige _MG_1169 Unterbrechung.  Die Versorgung und Sicherung der täglichen warmen Speise ist unser höchstes Ziel im Projekt. Durch zwei Dauerspender und Faraba Freunde ist die Versorgung 2014/15 fast gesichert. Wir bedanken uns bei G. Blattner Scholz und B. Stut für die wunderbare und langjährige Unterstützung.

Dank einer weiteren großzügigen Spende der Firma IBAK konnten wir die Wasserversorgung in 2013/2014 ermöglichen.  Zusätzlich konnten durch weitere Spenden eine Stromversorgung, ein Kühlschrank und ein Pavillon realisiert werden.

Ein Engel für Faraba Sutu.

Allein in 2013 schaffte es eine einzige Frau über 2.000 EUR für unser Projekt in Faraba Sutu zu sammeln bzw. selbst zu spenden. Bärbel Stut arbeitet freiberuflich mit und für betriebliche Interessenvertretungen. Durch Beratung und Choaching versucht ihren Teil dazu beizutragen, dass sich die Arbeitsbedingungen verbessern. Ihre Seminare nutzt sie seit einem Jahr auch, um auf die Situation in Gambia aufmerksam zu machen und für das Projekt Faraba Sutu zu werben.

Faraba Freunde werben für das Projekt

 

Unser Mitglied G. hat beim jährliches Treffen von ein paar Crew-Besatzungsmitglieder des ehemaligen Landungsschiff Eidechse (Bundesmarine) für Faraba geworben. So wurden dank seiner Begeisterung 200,00 € für die Versorgung des Kindergarten Faraba Sutu gespendet.Faraba_Spender_marine_1

 

Die ehemaligen Kollegen waren ebenfalls sehr schnell vom Projekt Kindergarten begeistert und helfen mit ihrer großzügigen  Spende in diesem Jahr sehr.

Wir bedanken uns auf diesem Weg bei allen Teilnehmern für die große Hilfe.

REiS für die Schulküche N´dofan

IMG_1153 unser Verein hat vor einigen Jahren begonnen in Gambia etwas gegen die Auswirkungen der Spekulationen auf dem Weltmarkt und dessen Folgen für die Ärmsten zu unternehmen.

 

Bis Anfang August kann jeder Pate unter Nennung seines Patenkindes (Nr.) gern eine Reisspende überweisen. Diese wird im Einsatz Schulgeldzahlung 2013 mit an die Familie des Patenkindes ausgezahlt.

 

Allgemeine Reisspenden werden in 2013 in alter und lieb gewonnen Tradition die Schulspeisung der LBS in N´dofan unterstützen.

 

Rückblick:

 

Spontane Reisspende für N´dofan

 

Nach den Berichten der Einsatzmitglieder und des Vorstandes erklärte sich unser Mitglied Fr. R. spontan bereit für den nächsten Einsatz 500,00 EUR für Reis zu spenden. Damit können bei einem guten Kurs ca. 20 Säcke Reis erworben werden. Beim derzeitigen Verbrauch von ca. 5 Säcken Reis in der Woche, sichert diese große Spende die Versorgung für einen ganzen Monat.

Der Vorstand bedankt sich im Namen der Lower basic School (LBS) N´dofan und wird die Versorgung der Schule bei Engpässen ab Oktober 2013 koordinieren.

Großzügige Spende der Druckerei Thiel Gruppe

 

Die Druckerei Thiel Gruppe hat einen großen Teil des in 2012 gewonnen “Innovationspreis” an den GBG gespendet. Die Spendenübergabe erfolgte im Januar vom Geschäftsführer an die Vorsitzende des Vereins. Die Druckerei Thiel Gruppe unterstützt den Verein in finanzieller Hinsicht, mit Druck- und Werbemitteln. Zwei  Mitarbeiter des Unternehmens engagieren sich schon seit mehreren Jahren privat für unseren Verein. Die Projekte finden bei der Druckerei Thiel Gruppe und deren Mitarbeitern großen Anklang und werden mit dieser Spende auch in 2013 unterstützt.

 

             scheckübergabe_thiel                                               Druckerei Thiel

 

Die Spenderinfo: Druckerei Thiel Gruppe (link)

 

Verteilung Bananenkisten gestartet

 

In alter Tradition hatten einige Mitglieder für Ihre Patenkinder im Sommer2012 Bananenkisten gepackt und über den GBG versenden lassen. Der sehr kurzfristig angekündigte Containerplatz hatte uns alle etwas unter Zeitdruck gesetzt. Leider ist der Container dann doch erst Ende des Jahres in Gambia gelandet. In der Zwischenzeit wurde mit der Verteilung der Geschenke begonnen. Wir können vermelden, dass keine Kiste verloren gegangen ist oder vermisst wird. Die Bilder erreichen uns nur langsam. Wir bitten alle Mitglieder um Nachsicht, dass wir Ihnen die Bilder der Übergaben erst mit den Einladungen zur Mitgliederversammlung zusenden. Treu dem Motto, wir optimieren die Ausgaben für Porto und sonstige Kosten. Auf Anfrage und bei Verfügbarkeit ist eine Zusendung per Email möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Container 2012 endlich in Gambia

 

container_2

Durch unseres Mitarbeiters Hatabou Janneh konnten alle notwendigen Formalitäten in Gambia erfüllt werden, um den am 27.12.12  in Gambia eingetroffenen Container am Montag aus dem Hafen zu bekommen.

 

Bei der Entladung und Verteilung wurde er tatkräftig von unseren Mitarbeitern Lamin Bojang und Barbucarr Saar, sowie unseren Mitgliedern Sabine Brackmann und Werner Rehm unterstützt.

 

Wir sagen allen Beteiligten herzlichst Danke. Wir werden uns bei der Mitgliederversammlung in guter Tradition besonders und persönlich bedanken.