Schlagwort Archiv: Verein

Der GBG und seine Satzung

 

Oft werden wir nach unseren Zielen und unseren Aufgaben in Gambia gefragt. Sehr schnell antwortet es sich: “ Wir wollen den Ärmsten der Armen helfen, Medizinische Hilfe leisten und Bildung ermöglichen”. Doch hinter dieser kurzen Beschreibung unserer Ziele steht seit 2006 mit der Gründung des GBG eine unveränderte Satzung.

 

Dieses Regelwerk beschreibt, was wir tun und wie wir es tun. Die Satzung findet Ihr hier:     Satzung

Warum ich den GBG mit gründete

Ich (Anja) war mir seit Jahren bewusst, dass ich in meinem Leben wirklich ganz schön oft Glück gehabt habe. Es war an der Zeit der Welt ein Stück zurück zu geben. Sie vielleicht etwas zu verändern, oder sogar zu verbessern. Ich war 2005 auf der Suche nach Projekten, hinter denen ich voll und ganz stehen konnte, die meinem Wesen entsprachen und denen ich vertrauen könnte. Zu diesem Zeitpunkt erzählte mir ein alter Bekannter von seiner Gambiareise. Ich sah schockierende Bilder und einen gestandenen Mann mit Tränen in den Augen. So war zumindest klar, genau dort will ich helfen. Was die Suche nach Projekten zumindest geographisch einschränkte. Da ich tief in meinem Inneren immer Buchhalter war, interessierte mich vor allem die Verwendung von Spenden und die Transparenz der Zahlen jeder Organisation. Schnell merkte ich, dass meine Ansprüche nur zu wenigen Projekten passten. Dazu kam, dass die wenigsten Organisationen medizinische Arbeit leisteten. Gerade das war mein ersten großes Ziel. Ich wollte unbedingt etwas gegen die hohe Kindersterblichkeit und unnötige Todesfälle durch Malaria oder anderer heilbarer Erkrankungen unternehmen. Es dauerte noch ein paar Monate, dann stand der Entschluss fest. Wir gründen einen Verein und versuchen damit den Ärmsten in Gambia zu helfen. Unser Motto 100 % Transparenz und die jährliche Offenlegung aller Finanzunterlagen haben und werden wir weiterhin als oberstes Gebot sehen und einhalten. Wir können noch immer bestätigen, dass 100 % der Spenden als Spenden verwendet werden. Wir finanzieren den vollständigen Verwaltungsaufwand durch Mitgliedsbeiträge und werden das auch weiterhin so fortsetzen. Die meisten von uns verzichten auf Auslagenersatz und organisieren Sachspender für Flyer, Kalender, Visitenkarten usw.