Kategorie: Gambia Wissenswertes

  • Islam – die vorherrschende Religion

    Islam – die vorherrschende Religion

    Gebetszeiten Morgens ruft der Muezzin gegen 04:30 Uhr zweimal kurz hintereinander, dann ca. 13:00 Uhr, dann beim Dunkelwerden und ca. gegen 22:00 Uhr ein letztes Mal. Die Gebetszeiten sind heilig. Bitte niemanden während und nach der Waschung ansprechen. Die Gebetszeiten sind in einem Land ohne Arbeitsschutz und ohne Uhren wirklich toll, weil man den eigenen Tagesablauf […]

  • Wäsche waschen (lassen)

    Wäsche waschen (lassen)

    Für alle die länger in Gambia bleiben, als der Koffer Wäsche hergibt, oder in ihrem Koffer lieber Geschenke und Hilfsmittel dabeihaben, hier ein kleiner Tipp. Im Umfeld der Unterkunft und in der Nachbarschaft findet sich schnell eine Hilfe für die Wäsche. Sie wird sicher mit Hand und akkurat gewaschen. Oft verschwinden dabei Flecken, deren Auflösung […]

  • Umweltschutz

    Umweltschutz

    Eine Möglichkeit ist natürlich immer die leeren Behälter mit zurück zu bringen und in Deutschland getrennt zu entsorgen. Für das Haare waschen sind Trockenshampoo oder Haarseife eine Alternative zu Shampoo in Plastikbehältern. Beides sollte mit Essig oder Zitrone nachgespült werden. Beides kann man leicht vor Ort kaufen. Für die Zahnhygiene sind Zahnputztabletten statt Zahnpasta möglich. […]

  • Trinkgeld und Dankeschön-Paket für Putzkräfte

    Trinkgeld und Dankeschön-Paket für Putzkräfte

    In Gambia liegt das durchschnittliche Gehalt bei 40 – 100 EUR. Servicekräfte verdienen eher im unteren Teil. Das schwankt etwas je nach Lage des Restaurants oder Hotels. Aber oft liegt das Gehalt um die 2.000 Dalasi. Das sind ca. 36 EUR bei einem Kurs von 1:55. Ein Trinkgeld von 50 – 100 Dalasi sind für […]

  • Toiletten

    Toiletten

    Außerhalb der Hotels gibt es verschiedene Toiletten-Typen in Gambia: zum Teil sind sie zum Hinhocken, z. T. sind es die uns auch bekannten Toilettenschüsseln. In jedem Fall sollte man immer damit rechnen, dass es kein Toilettenpapier gibt. Stattdessen wird man einen Bottich mit Wasser und einen Henkelkrug oder ähnliches vorfinden. Damit spült man sich ab. Dafür […]

  • Süßigkeiten: Nicht verschenken

    Süßigkeiten: Nicht verschenken

    Wenn möglich verschenkt keine Süßigkeiten, weil besonders im Landesinneren viele Menschen sich keine Zahnbürsten und Zahnpasta leisten können. Die Zahl der Kinder mit sehr schlechten Zähnen, die uns in den letzten Jahren begegnet sind, ist dramatisch gestiegen. Es gibt zu wenig Zahnmediziner, die für die Bevölkerung bezahlbar sind. Verschenkt also bitte keine Süßigkeiten, lieber Zahnbürsten […]

  • Sicherheit

    Sicherheit

    Gambia ist nicht gefährlich. Es gibt jedoch auch Diebstähle. Deshalb bitten wir um einfache Kleidung, wenig Schmuck und keine teuren Reisebegleiter (Technik, Luxus). Soweit es möglich ist, bitte keine teuren Smartphones, Laptops, Kameras oder volle Brieftaschen deutlich zeigen.  Bankabhebungen und große Auszahlungen in Projekten sind grundsätzlich zu zweit mit vorher dafür präparierten großen und alt […]

  • Schenken

    Schenken

    Die Kinder, die an der Straße auf Touristen warten und nach „Minti“, Football oder Pen fragen, gibt es gerade in Touristenregionen sehr oft. Wenn ihr etwas verschenken wollt, fragt besser euren Fahrer des Vertrauens, wo man sinnvoll helfen kann. Und womit. Meist kennt jede*r eine Schule oder einen Ort, wo Kinder Fußball spielen und sich […]

  • Rauchen, Cannabis

    Rauchen, Cannabis

    Es gibt seit 2019 in Gambia eine neue Raucherregelung. Danach darf öffentlich nicht mehr geraucht werden. Laut Berichten vor Ort und Recherche „Gambia non Smoking “ gilt offiziell ein totales Rauchverbot, besonders in den Hotels, am Pool, am Strand und innerhalb der Hotelareale und -zimmer. Auch in den meisten Restaurants gilt ein Rauchverbot ausgesprochen. Auf […]

  • Nein-Sagen ist unhöflich

    Nein-Sagen ist unhöflich

    Für uns ist ein „Nein“ eine klare Aussage, in Gambia ist das schlicht unhöflich. Wenn du etwas nicht kaufen will, sage besser „Vielleicht morgen“ oder „Ich habe kein Geld dabei“. Der Inhalt der Aussage wird richtig verstanden, ohne dass eine Seite ihr Gesicht verliert.