Schlagwort Archiv: Kunkujang

2021 Einsatz-Info Kunkujang

Ein Teil des Teams hat Fatou Gaye und die Kinder im Kinderhaus besucht. Kurz vor Abreise hatten wir die Nachricht erhalten, dass Fatou weitere Jungs aufgenommen hat und nun erneut die Betten nicht ausreichen. Wir bitten deshalb erneut um Hilfe. Jeder Euro hilft und wird direkt an Fatou bzw. den Schweißer übergeben. Selbstverständlich erhalten alle Spender eine Spendenquittung. Unsere Mitglieder bekommen am Ende des Jahres eine Sammelspendenquittung.

Der Kostenvoranschlag für in Gambia gefertigte, stabile Doppelstockbetten beträgt 100 € pro Bett.

Wer uns und Fatou unterstützen möchte, überweist bitte an unser Bankkonto:

2021 Erneuter Sturm und schwere Schäden

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde Gambia von einem verheerenden nächtlichen Regensturm getroffen, wiederum in einem bisher unbekanntem Ausmaß. Dieses Mal hat es auch das Mädchenhaus getroffen: Das Dach ist an mehreren Stellen schwer beschädigt, die Bleche abgerissen, das Holz und die Deckenverkleidungen gebrochen. Noch ist die Regenzeit nicht vorbei – daher ist schnelles Handeln zum Schutze vor Folgeschäden unabdingbar. Die Reparatur wird schätzungsweise 500 – 600 € verschlingen. Daher bitten wir euch von Herzen um eure großzügige Hilfe unter dem Stichwort „Sturmhilfe“ auf paypal an info@gambia-verein.org oder auf unser Bankkonto: Gesundheit und Bildung Gambia, IBAN: DE43160500003637000716 . Spendenquittung werden umgehend ausgestellt.

2021 Stabilität für Stromversorgung

In der Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation Klinik braucht es nun Stabilisatoren für die Stromversorgung und zusätzliche Absicherung durch einen großen und Leistungsstarken Generator. Wir arbeiten weiter an der Realisierung und Verbesserung der Infrastruktur der Klinik in Kunkujang. Die medizinischen Sachspenden 2019-2021 sind alle eingetroffen. Das Ultraschallgerät, die Zentrifugen und die Betten benötigen Strom. Das bisherige Stromnetz reicht nicht aus. Zur Absicherung der Geräte und Hilfsmittel brauchen wir vorerst ca. 700,00 Euro. Langfristig arbeiten wir an der Modernisierung der Stromversorgung mit Solaranlagen. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Herzlichen Dank für die Begleitung und Unterstützung.

2021 erneuter medizinischer Notfall

Update
Vielen Dank für die Spende in unseren „Notfallfond Herr J.“. Leider konnten wir die Kosten für die erste intensive Behandlung nicht zusammen bekommen. Aus diesem Grund hat Fatou hat den Mann in ein staatlichs Krankenhaus überstellt. Die Gefahr, dass er an Sepsis stirbt, war nicht mehr tragbar. Die ersten 14 Tage intravenöse Behandlung sollten ca 620€ kosten, für die wir keinen Lieferantenkredit bekommen haben. Wir bedauern, dass wir die erforderliche Summe nicht aufbringen konnten und finden Fatous Entscheidung umso verantwortungsvoller und richtig. Wir behalten Ihr Einverständnis vorausgesetzt, die Spende im medizinischen Notfallfond. Rücküberweisung sind selbstverständlich möglich. Lassen Sie uns gerne eine Info zukommen.

2021 Update zu med. Notfall Isatou

Isatou muss immer noch auf ihre Herzoperation warten. Denn die nächste Corona-Welle überrollt Senegal und das einzige Covid-Center des Landes ist der Kinderkardiologie benachbart. Die Universitätsklinik möchte ihr aus diesem Grunde keinen Termin anbieten. Senegal arbeitet unter Hochdruck an einem eigenen Impfstoff. Die erschreckend niedrigen Impfzahlen tragen ganz direkt dazu bei, das ein Kind wie Isatou immer wieder ins Hintertreffen gerät. Aber ihre Mama und Fatou Gaye geben nicht auf. Fatou überlegt, selbst Isatou zu begleiten, wenn die Gelegenheiten besser werden.

2021 Malariahilfe wird fortgesetzt

Mit unserem Dauerprojekt „5 € für ein Menschenleben“ unterstützen wir in Gambia den Kampf gegen die Malaria. Eine Malariatherapie bei durchschnittlichem Krankheitsverlauf kostet ca. 200-300 Dalasi = 5 €. Für viele Familien sind selbst diese, für unsere Verhältnisse geringen Kosten, zu hoch. Denn diese Summe entspricht z.B. knapp drei Tagesverdiensten einer Krankenschwester. Deshalb bieten wir in zwei Gesundheitseinrichtungen kostenlose Malariatests und -therapien an: im First-Aid-Point der Ortschaft Ndofan und in Fatou Gaye‘s gemeinnütziger Klinik in der Nachbarschaft Kunkujang Keitaya (Old Yundum).
Besonders in der Regenzeit macht Malaria den Menschen zu schaffen und die Erkrankungsfälle häufen sich. Im subsaharischen Afrika ist Malaria zudem bei Kindern unter 5 Jahren die häufigste Todesursache. 

2021 Presseinfo Klinik Kunkujang

Wir waren im Mai im Rangsdorfer Amtsblatt mit einem Artikel und haben unseren Aktivitäten in der Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Klinik den Menschen in Rangsdorf vorgestellt. Wer den Artikel noch nicht entdeckt hat, findet ihn in der Ausgabe 05/2021 oder auf unserer Seite im Reiter Presse. 
…………………………………………………………….
We have an article in the Rangsdorfer Amtsblatt in May and presented our activities in the Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation clinic to the citizens in Rangsdorf. If you have not seen the article yet, you will find it in the edition 05/2021 or online here:

2021 Einsatzinfo Kinderschutzhaus Kunkujang

Gerd hat Ende Mai unser Projekt Kinderschutzhaus in Kunkujang besucht und uns seinen positiven Eindruck übermittelt. Auch wenn die Betten für Europäische Verhältnisse etwas eng zusammen stehen, sind Dank eurer Hilfe überhaupt Betten im Jungshaus. Und ein Bett ist immerhin ein Bett und besser als Matratzen auf dem Boden. Gerd hat sehr gelobt wie aufgeräumt und sauber es war. Wir freuen uns über die kleinen Berichte zwischendurch und natürlich auf Gerds Reisebericht.

2021 Information Artikel

In der 2. Ausgabe 2021 von DIE HEBAMME, einer Fortbildungszeitschrift des Thieme Verlages für Hebammen im deutschsprachigen Raum hat Daniela Hausdorf-Keita von Fatou Gaye berichtet. Neben den Fachartikeln über Themen aus Schwangerschaft, Geburt und des Wochenbetts – der ersten Zeit danach – werden auch geburtshilfliche Projekte, national sowie international vorgestellt. Wir freuen uns, dass nun über 3800 Abonnent*innen sowie eine Vielzahl von geburtshilflichen Einrichtungen von Fatou Gayes Werk erfahren. Der Artikel beschreibt den Weg von den ersten Ideen und Maßnahmen bis zur vollständig ausgestatteten Privatklinik, erläutert das medizinische Handlungsspektrum, geht auf die aktuellen Hürden in der Pandemie ein und gibt Ausblick auf die weiteren Ziele. Eine gelungene Projektvorstellung!

2021 Kindertag

Heute ist KINDERTAG! Wir grüßen alle Kinder des Planeten, besonders die Kinder in unseren Projekten, in Faraba Sutu, in Ndofan und in Kunkujang Keitaya. Ihr seid die Besten, unsere Zukunft und Hoffnung, unsere tägliche Motivation und immer wieder Grund für ein Lächeln :-). Bleibt gesund, werdet groß und stark! Wir sind an eurer Seite.
Wer unsere Kinder unterstützen mag, kann hier spenden.

Bankkonto IBAN: DE43160500003637000716
Oder per PayPal an: info@gambia-verein.org
……………………………………………………..
It‘s International Children‘s Day! We salut all the children around the globe, especially all the children in our projects. In Faraba Sutu, in Ndofan and in Kunkujang Keitaya. You are the very best, our future and hope, our daily motivation, and always a reason to smile 🙂 Stay healthy, become big and strong! We are with you.
To support our children, donate here: