Schlagwort Archiv: Kunkujang

2022 Einsatzinfo Medizin

HALBZEIT FÜR UNSERE ÄRZTIN BEI FATOU GAYE

Seit Anfang April ist die Gynäkologin Marion Teil des Klinikteams von Fatou Gaye. In der Zwischenzeit hat sich ein geregelter Arbeitsalltag etabliert: Geburten leiten und begleiten, Schwangerschaftsvor- und Nachsorge unterstützen, mit den Pflegenden, Azubis und Studenten Wissen teilen, z.B. zur Bedienung des Ultraschalls, zur Benutzung der Schwangerschaftsscheibe oder wie man chirurgisch korrekt Wunden vernäht. Da kommt viel Verantwortung zusammen, die Marion zur vollsten Zufriedenheit der Klinikleitung meistert. Zum Ausgleich erkundet sie vornehmlich an den Wochenenden Land und Leute, reist auch in den Senegal.

2022 Zuckerfest

KORITEH – ZUCKERFEST
Mit dem Zuckerfest (In Gambia: Koriteh) schließt traditionell der Ramadan. Wie der Name vermuten lässt, gibt es ein großes Fest und Geschenke. Das ist eine teure Angelegenheit, insbesondere in Zeiten hoher Preise und wirtschaftlicher Flaute. Wir sind daher ganz besonders dankbar für die substantiellen Spenden muslimischer Unterstützer*innen, die Fatous Kinder auch in diesem Jahr einen denkwürdigen Tag schenkten. Neben privaten Spender*innen insbesondere aus der Berliner muslimischen Gemeinde sei der Verein MHS dankbar erwähnt.

2022 Einsatzinfo Medizin

Seit etwas mehr als drei Wochen verstärkt Marion, frischgebackene Gynäkologin aus Berlin und Mitglied unseres Vereins, das Team in Fatou Gaye’s Klinik. Sie wird noch bis voraussichtlich Juni die Hebammen bei ihrer Arbeit mit den Schwangeren und jungen Müttern unterstützen. So setzt sie ihr Wissen zum Besten der Patient*innen ein und macht auf der anderen Seite wertvolle Erfahrungen hinsichtlich des Umgangs mit Kranken bzw. Krankheiten und hinsichtlich von Krankenhausorganisation in Gambia. Wir danken Marion für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement und wünschen ihr eine gute Zeit!

2022 medizinische Notfälle

Unterstützung medizinischer Notfälle

Gesundheit für Gambier*innen ermöglichen – das ist eines der beiden Hauptfelder unserer Vereinsarbeit. Der Erfolg unserer Erste-Hilfe-Station, der von uns unterstützten Sheikh Tihami-Klinik, die wachsamen Blicke unserer Mitarbeiter*innen und unserer Einsatzteams sorgen stetig für (akut) schwer kranke Patient*innen, die ohne gesponserte Behandlung schlicht nicht überleben würden. Als Beispiel seien hier genannt: Herzerkrankung, Sepsis-Fälle, schwere Malaria und schwerer Diabetes, Covid-19-Erkrankte, schwere Geburten, schwerste Verbrennungen …

Um für diese nicht planbaren Finanzbedarfe gerüstet zu sein, hält unser Verein einen Notfallfonds bereit – hierfür benötigen wir Spenden.

Wir suchen Geldspenden für alle Behandlungskosten (Diagnose, Therapien, Medikamente, Wundversorgung). Und Geldspenden für Containerkosten, um klinisch relevante Sachspenden verschiffen zu können.

2022 Update Isatou Herz

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass Isatou nach ihrer OP Ende Februar jeden Tag Fortschritte macht. Unser tapferes Mädchen hat alles gut überstanden und erholt sich noch im Universitätskrankenhaus Dakar. Heute kam die erlösende Nachricht, dass Isatou nun täglich das Bett verlassen kann und ihre ersten Runden außerhalb der Station im Freien als Training macht. Unser Dank geht an alle Spenderinnen und Spender, die großzügig und mit viel Geduld Isatous Leben gerettet haben. Wir konnten mit eurer Hilfe auch die Mehrkosten durch die Verzögerung absichern und sind guter Hoffnung, dass Isatou bald gesund zurück nach Gambia kommt.

2022 Update Isatou (Herzoperation)

HERZKRANKE ISATOU HAT ES GESCHAFFT! – DIE OPERATION IST ÜBERSTANDEN!
Endlich können wir die erlösende Nachricht teilen: Isatou wurde nun wirklich Ende Februar operiert. Das tapfere Mädchen hat alles gut überstanden und erholt sich nun im Universitätskrankenhaus Dakar. Unser Dank geht an alle Spenderinnen und Spender, die großzügig und mit viel Geduld für Isatous Leben eingestanden sind. – Es fällt uns nicht leicht, in diese Freude einen Wermutstropfen zu träufeln: Seit wir vor zwei Jahren die Kosten gesammelt haben, musste Isatou dreimal unverrichteter Dinge nach Dakar und zurück, nach der langen Wartezeit die teuren Voruntersuchungen ein zweites und drittes Mal bezahlen und auch die Medikamente haben sich extrem verteuert. Wer vor diesem Hintergrund zu den aufgelaufenen 850€ Zusatzkosten etwas hinzugeben möchte, den bitten wir herzlich um eine Spende: via Paypal an info@gambia-verein.org ( als Freund, ohne Gebühr) oder an unser Bankkonto IBAN: DE43160500003637000716 mit dem Stichwort: Herzkranke Isatou. Spendenquittung werden zum Jahresende ausgestellt. Die notwendige Adresse bitte bei der Überweisung angeben oder per E-Mail senden an info@gambia-verein.org.

2022 Brandopfer in Kunkujang

Update zu unserem Aufruf für die Kinder, die mit schweren Brandwunden bei Fatou eingeliefert wurden. Wir haben die ersten 400,00 Euro Spenden erhalten und diese für die Behandlungskosten sofort an die Klinik weiter gegeben. Wir bedanken uns bei den beiden Spendern für ihre schnelle Hilfe und sind optimistisch, dass wir weitere Spenden für das letzte Drittel der Rechnung erhalten. 

………………………………………………………………….. 

2022 Vorbereitung Ramadan Hilfe

VORBEREITUNG AUF DEN RAMADAN

Im April steht der Ramadan, der heilige islamische Monat, an. Auch in diesem Jahr wollen wir den Menschen in unseren Projekten eine gute Zeit ermöglichen, indem wir sie mit Zuschüssen für ihre Feiertagseinkäufe überraschen. Um dem zu erwartenden starken Anstieg der Lebensmittelpreise zuvorzukommen, wollen wir unsere Spendengelder bereits im März transferieren. So kann unser Mitarbeiter Rise schon Lebensmittel kaufen und verteilen und ergänzend Gelder zur freien Verfügung überreichen. Profitieren werden davon die Schüler*innen und Mitarbeiter*innen unserer Projekte sowie die Kinder in Fatou Gayes Kinderschutzhaus. Wer uns dabei unterstützen möchte, spende bitte via paypal an info@gambia-verein.org (als Freund ohne Gebühr) oder per Überweisung/Dauerauftrag an IBAN: DE43 1605 0000 3637 0007 16. Wir zahlen zu 100% aus und erstellen Spendenquittungen.

2022 Danke: medizinischer Notfall gesichert

UPDATE MEDIZINISCHER NOTFALL BUBACARR S. – DANK AN ALLE SPENDERINNEN UND SPENDER!

Ihr seid einfach unglaublich! – Zum Neujahr wurde Bubacarr S. mit der seltenen Gullian-Barré-Nervenkrankheit in Fatou Gayes Klinik eingeliefert; sein Leben stand auf dem Spiel. Wir haben voller Hoffnung auf euch die Behandlungskosten zugesagt, auch wenn wir bei der Summe von 1.860 Euro ganz schön schlucken mussten. Und mit eurer Hilfe haben wir es jetzt geschafft, wir können Bubacarrs Behandlung bezahlen. Mit Langzeitmedikation und mit Physiotherapie ist er zunächst einmal über den Berg, kann sich schon wieder richtig aufsetzen und lernt gerade wieder laufen. Vielen lieben Dank an alle Spender. Die Behandlungskosten wurden in Raten bezahlt und sind nun vollständig beglichen. 

2022 Update Medizinischer Notfall

Update. Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe. Wir haben bereits 800 Euro erhalten und sind optimistisch, dass wir gemeinsam die letzten 200,00 Euro in den nächsten Tagen zusammen sammeln.

Uns fehlen noch 1.000 € für unseren schweren Krankheitsfall Bubacarr S.

Bubacarr S., der Anfang Januar völlig entkräftet mit einer seltenen Nervenkrankheit in Fatou Gayes Klinik eingeliefert wurde, kann dank guter Therapien immerhin schon wieder am Rollator laufen. Doch bis zu einer halbwegs akzeptablen Heilung muss er noch mindestens einen Monat im Krankenhaus bleiben. Aufgrund seiner Krankheit, dem Gullian-Barré-Syndrom, ist er auf spezielle – das heißt: sehr, SEHR teure – Medikamente angewiesen. Es werden noch ganze 1.000 Euro benötigt, um ihm sein Leben zurückzugeben. Daher bitten euch sehr herzlich um weitere Spenden: entweder via Paypal: info@gambia-verein.org (als Freund, ohne Gebühr) oder an unser Bankkonto IBAN: DE43160500003637000716 mit dem Stichwort: Bubacarr S.