Schlagwort Archiv: Zuckerfest

2022 Zuckerfest

KORITEH – ZUCKERFEST
Mit dem Zuckerfest (In Gambia: Koriteh) schließt traditionell der Ramadan. Wie der Name vermuten lässt, gibt es ein großes Fest und Geschenke. Das ist eine teure Angelegenheit, insbesondere in Zeiten hoher Preise und wirtschaftlicher Flaute. Wir sind daher ganz besonders dankbar für die substantiellen Spenden muslimischer Unterstützer*innen, die Fatous Kinder auch in diesem Jahr einen denkwürdigen Tag schenkten. Neben privaten Spender*innen insbesondere aus der Berliner muslimischen Gemeinde sei der Verein MHS dankbar erwähnt.

2021 Dankeschön für Zuckerfest

Wir bedanken uns bei MHS – Medical Humanitarian Support für die große Hilfe und Unterstützung zum Ramadan Ende und Zuckerfest der Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation, Clinic & Darra.

Wir laden euch gern zur Seite von MHS und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen. (siehe Links unten rechts) 
………………………………………………………………………….. 
We would like to thank MHS – Medical Humantarian Support for the great help and the purchase End of Ramadan and Eid al-Fitr for the Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation, Clinic & Darra.

We are happy to invite you to the site of MHS and look forward to further joint campaigns.

2020 Dankeschön für Sonderspende Zuckerfest

Pünktlich zum Ende des Ramadan erreichte uns erneut eine große Spende
muslimischer Unterstützer*innen Fatou Gayes und ihrer Mädchen. Großartige 500€. Der Verwendungszweck der Spende ist zweigeteilt: 350€ sind für das Zuckerfest im Mädchenhaus bestimmt. Für die restlichen 150€ wünschen sich die Spender*innen, dass Fatou sie nach eigenem Ermessen an Bedürftige ihres Umfelds weiterreichen möge. Dafür gibt es nach islamischen Verständnis zwei Möglichkeiten: entweder wird das Geld als Zakar oder als Iftar verwendet. Zakar ist das Ausreichen der Spende an Bedürfige zur eigenen Verwendung. Iftar ist die Bereitstellung eines Essens zum Fastenbrechen für Bedürftige. Wir sind sehr beeindruckt, von der Höhe der Spende und von der Wertschätzung, die die Verwendungszwecke ausdrücken. Denn es zeigt, wie sehr sich unser gegenseitiges Vertrauen gefestigt hat, seit wir im vorigen Jahr zum ersten Mal miteinander für Fatou gesammelt haben.
Die Spender*innen wünschen anonym zu bleiben. So sagen wir einfach DANKE an EUCH, wenn ihr das lest.
……………………………………………………………………
Just on time for the end of Ramadan, we received donations made by muslim supporters of Fatou Gaye and her girls‘ shelter – great 500€. The donors fixed two usages: 350€ are for Fatou Gaye’s „Sugar Feast“. For the remaining 150€, the donors want Fatou to pass them on to poor people of her neighborhood, either as Zakar (giving out money to people in need) or as Iftar (inviting the poor to fast breaking dinner). We are very much impressed both by amount of money and by the amount of appreciation represented in the fixed usage. It reveals the high level of trust that we have built ever since we start supporting Fatou together. The donors want to remain anonymous. Therefore, we simply say: THANK YOU VERY SERIOUSLY!