Schlagwort Archiv: Kinderschutzhaus

2022 Zuckerfest

KORITEH – ZUCKERFEST
Mit dem Zuckerfest (In Gambia: Koriteh) schließt traditionell der Ramadan. Wie der Name vermuten lässt, gibt es ein großes Fest und Geschenke. Das ist eine teure Angelegenheit, insbesondere in Zeiten hoher Preise und wirtschaftlicher Flaute. Wir sind daher ganz besonders dankbar für die substantiellen Spenden muslimischer Unterstützer*innen, die Fatous Kinder auch in diesem Jahr einen denkwürdigen Tag schenkten. Neben privaten Spender*innen insbesondere aus der Berliner muslimischen Gemeinde sei der Verein MHS dankbar erwähnt.

2022 Vorbereitung Ramadan Hilfe

VORBEREITUNG AUF DEN RAMADAN

Im April steht der Ramadan, der heilige islamische Monat, an. Auch in diesem Jahr wollen wir den Menschen in unseren Projekten eine gute Zeit ermöglichen, indem wir sie mit Zuschüssen für ihre Feiertagseinkäufe überraschen. Um dem zu erwartenden starken Anstieg der Lebensmittelpreise zuvorzukommen, wollen wir unsere Spendengelder bereits im März transferieren. So kann unser Mitarbeiter Rise schon Lebensmittel kaufen und verteilen und ergänzend Gelder zur freien Verfügung überreichen. Profitieren werden davon die Schüler*innen und Mitarbeiter*innen unserer Projekte sowie die Kinder in Fatou Gayes Kinderschutzhaus. Wer uns dabei unterstützen möchte, spende bitte via paypal an info@gambia-verein.org (als Freund ohne Gebühr) oder per Überweisung/Dauerauftrag an IBAN: DE43 1605 0000 3637 0007 16. Wir zahlen zu 100% aus und erstellen Spendenquittungen.

2022 Update zu Awa

Update zu unserer Awa. 
Auch für das gehbehinderte Mädchen Awa in Fatou Gayes Kinderschutzhaus erreichten uns ermutigende Neuigkeiten: Awa ist ja durch einen Verkehrsunfall beeinträchtigt worden. Durch freundliches Sponsoring konnten wir ihr Physiotherapie ermöglichen. Insgesamt geht es ihr nun so gut, dass sie den Weg in die Schule bewältigen und wieder am Unterricht teilnehmen kann. Für Awa wurde auch eine behindertengerechte Toilette auf dem Schulgelände eingerichtet, zu der unser Verein ebenfalls einen Beitrag geleistet hat. Wir wünschen diesem tapferen jungen Mädchen alles Gute!

2022 neue Schränke für Kinderschutzhaus

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die neuen Schränke im Kinderschutzhaus. Dank euch konnten wir vor Ort erneut einen Tischler beauftragen und neue Schränke für die Kinder erstellen lassen.
Interessenten können gern Teil der Sponsorengruppe für das Darra werden. Das Formular für Helfer findet ihr unter dem Reiter Dokumente. 

2021 Danke für Weihnachtsspende

Die Thieme Gruppe spendet jedes Jahr zu Weihnachten Gelder an verschiedenen wohltätige und soziale Projekte weltweit – und in diesem Jahr auch an Fatou Gayes Stiftung! – Unsere ehrenamtliche Hebamme Anne-Katrin Klotzsch, die im Frühjahr bei Fatou arbeitete, reichte gemeinsam mit unserer Vorstandsfrau die Bewerbung für die Weihnachtsspende ein. Pünktlich für das erste Kalendertürchen erreichte uns am 1. Dezember die Nachricht, dass die Thieme Gruppe Fatous Arbeit mit 5.000 € unterstützt. Wir sind unfassbar glücklich, und Fatou erstmal! Wir haben schon gemeinsam Pläne geschmiedet, wie wir das Geld einsetzen wollen. Dazu in den nächsten Tagen mehr…

2021 Lagercontainer für Kunkujang

In den vergangenen Jahren haben wir dank eurer Unterstützung viele Sachspenden nach Gambia gesendet. In Kunkujang gab es jedoch kein ausreichendes Lager für größere Sendungen. Aus diesem Grund haben wir einen ausgedienten Container erworben, den Fatou Gaye mithilfe eines dankbaren Patienten gefunden hatte. Diesen baut sie jetzt als Lager für die Sheikh Tihami Klinik und das Darra um. Der Container ist bereits geliefert worden und hat einen ersten Farbanstrich erhalten. Vielleicht können wir ihn bei unserem nächsten Gambia-Einsatz noch verschönern…?

2021 Erneuter Sturm und schwere Schäden

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde Gambia von einem verheerenden nächtlichen Regensturm getroffen, wiederum in einem bisher unbekanntem Ausmaß. Dieses Mal hat es auch das Mädchenhaus getroffen: Das Dach ist an mehreren Stellen schwer beschädigt, die Bleche abgerissen, das Holz und die Deckenverkleidungen gebrochen. Noch ist die Regenzeit nicht vorbei – daher ist schnelles Handeln zum Schutze vor Folgeschäden unabdingbar. Die Reparatur wird schätzungsweise 500 – 600 € verschlingen. Daher bitten wir euch von Herzen um eure großzügige Hilfe unter dem Stichwort „Sturmhilfe“ auf paypal an info@gambia-verein.org oder auf unser Bankkonto: Gesundheit und Bildung Gambia, IBAN: DE43160500003637000716 . Spendenquittung werden umgehend ausgestellt.

2021 Einsatzinfo Kinderschutzhaus Kunkujang

Gerd hat Ende Mai unser Projekt Kinderschutzhaus in Kunkujang besucht und uns seinen positiven Eindruck übermittelt. Auch wenn die Betten für Europäische Verhältnisse etwas eng zusammen stehen, sind Dank eurer Hilfe überhaupt Betten im Jungshaus. Und ein Bett ist immerhin ein Bett und besser als Matratzen auf dem Boden. Gerd hat sehr gelobt wie aufgeräumt und sauber es war. Wir freuen uns über die kleinen Berichte zwischendurch und natürlich auf Gerds Reisebericht.

2021 Dankeschön für Zuckerfest

Wir bedanken uns bei MHS – Medical Humanitarian Support für die große Hilfe und Unterstützung zum Ramadan Ende und Zuckerfest der Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation, Clinic & Darra.

Wir laden euch gern zur Seite von MHS und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen. (siehe Links unten rechts) 
………………………………………………………………………….. 
We would like to thank MHS – Medical Humantarian Support for the great help and the purchase End of Ramadan and Eid al-Fitr for the Sheikh Tihami Ibrahim Nyass Foundation, Clinic & Darra.

We are happy to invite you to the site of MHS and look forward to further joint campaigns.

2021 Klärgrube für Kinderschutzhaus

Im Kinderheim leben nicht mehr 20 Mädchen wie zur Gründung, sondern ca. 85 Kinder, Mädchen und Jungen. In 2021 wollen wir eine Investition unterstützen, die diese Erweiterungen im wahrsten Sinne untermauert: die Erweiterung bzw. die Neuanlage der Klärgrube.

Warum:
In der vergangenen Regenzeit ist die Klärgrube mehrmals übergelaufen, einfach weil sie beim Bau in 2012 für deutlich weniger Nutzung konzipiert worden war. Da für Kunkujang keine zentrale Abwasserversorgung vorgesehen ist, was sich vermutlich so schnell nicht ändert, wollen wir gemeinsam mit Fatou selbst die Abwasserentsorgung zukunftsfest gestalten. Das bedeutet im Wesentlichen, eine neue, größere Klärgrube anzulegen, alle Abwasserleitungen zu überprüfen, ggf. zu reparieren oder auch zu erweitern.