Schlagwort Archiv: Malaria

2021 Danke für Betten im Darra

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die ersten 10 fehlenden Betten im Kinderschutzhaus (Darra). Die kurzfristig aufgenommenen Jungs hatten einige Wochen ihre Matratzen auf dem Boden. Dank eurer Hilfe konnte die Herstellung von 10 Doppelstockbetten in Gambia realisiert werden. Ein ganz besonderes Dankeschön für die Hilfe bei den Moskitonetzen geht diesmal an die Landfrauen Potsdam Mittelmark . Wir haben für die neuen Betten der Jungs (in Gambia hergestellt und frisch gestrichen) aufgestellt und die gespendeten Netze und weitere zusätzliche Netze (vor Ort erworben) angebracht. Wir freuen uns sehr und sind sicher, dass wir auch in der kommenden Regenzeit ohne Malaria im Kinderschutzhaus (Darra) überstehen. Das vergangene Jahr hatten wir Glück und haben alles dafür getan, dass wir bestmöglich Schutz für die Kinder realisieren. Wir freuen uns sehr über die Bilder und bedanken uns bei unserem Mitarbeiter. Ohne ihn hätte es nicht so schnell geklappt. Alle Bilder und Informationen bei Facebook im Album Kinderschutzhaus. Wer kein Facebook Account hat, kann über den Button oben rechts als Besucher unsere Beiträge und Bilder sehen. 

2020 Danke für Unterstützung Malariavorsorge

Wir haben in einer Berliner Bio-Einkaufsgemeinschaft eine Aktion zur Pfandspende laufen. Wir bitten also die Mitglieder, ihre Pfandsumme für Fatou Gayes Stiftung zu spenden. Zu unserer Freude ist bereits das Geld für 7 weitere Moskitonetze zusammengekommen. Und auch die Landfrauen haben wieder Netze für uns organisiert, die wir hoffentlich 2021 abholen und versenden können.

………………………………………………………………. We have a deposit donation campaign going on in a Berlin organic shopping community. So we ask the members to donate their deposit amount for Fatou Gaye’s foundation. To our delight, the money for 7 more mosquito nets has already been collected. And also the Landfrauen have organized nets for us again, which we hope to be able to pick up and ship in 2021.

2020 Malaria Hilfe aktuelle Info

In Gambia ist noch immer Malaria-Hochsaison. Doch aufgrund der hohen Verdienstausfälle durch die Covid-19-Pandemie haben viel zu wenige Menschen die finanziellen Mittel, sich ärztlich behandeln zu lassen. Daher sieht Fatous Klinik zwar täglich viele Patient*innen, aber die meisten sind entweder schwerkranke mittellose Erwachsene, die sich in letzter Not hereintrauen, oder Kinder. Fatou behandelt sie alle, wie es ihr Gewissen befiehlt, erzeugt dadurch aber eine Schieflage bei Ausgaben und Einnahmen. Daher hat unser Verein erneut für die Anschaffung von Malaria-Testkits gespendet.